Neubau Fernwärmeleitung Lechhausen

Die Stadtwerke bauen in 2019 die sogenannte „Stammleitung 7“. Sie erschließt das Gewerbegebiet in Lechhausen und sichert die Versorgung der Firma Kuka durch einen zweiten Anschluss. Die Wärme kommt von dem Biomassekraftwerk und der Gasturbine der Stadtwerke sowie der Müllverbrennungsanlage in Lechhausen.

Die neue Stammleitung 7 wird an eine bestehende Fernwärmeleitung in der Aindlinger Straße bei der Einmündung Pfaffenhofener Straße angebunden. Von dort führt sie auf der Osttangente (Aindlinger- und Meraner Straße) weiter in die Kalterer-, Stätzlinger-, Zusam-und Ostrachstraße bis hin zum Kuka-Gelände. Die Bauarbeiten in der Aindlinger- und Meraner-Straße sind seit Ende Juni beendet. Derzeit finden die Arbeiten in der Stätzlinger Straße und Kalterer Straße statt. Die Arbeiten in Kalterer-, Stätzlinger-, Zusam-und Ostrachstraße sind bis Anfang Oktober beendet. Der letzte Bauabschnitt wird dann in der Blücherstraße ab Oktober beginnen und bis Anfang November andauern.  

Die Kalterer-, Zusam- und Ostrachstraße werden für den Durchgangsverkehr gesperrt, für Anlieger ist die Zufahrt frei. Für die Arbeiten in der Blücherstraße muss diese zur Einbahnstraße stadteinwärts werden. Die stadtauswärtige Richtung wird über die Kurt-Schumacher-Straße, Stätzlinger Straße und Zusamstraße umgeleitet.