Erneuerung der Stadtbachstraße und der Berliner Allee

Es ist die umfangreichste Straßenbaumaßnahme 2021: Die bereits im vergangenen Jahr begonnen Arbeiten in der Stadtbachstraße werden seit 22. Februar fortgesetzt.

Ziel ist die bereits abgeschlossene Instandsetzung der MAN-Lechbrücke, die Sanierung der Stadtbachbrücke auf Höhe des kleinen MAN-Parkplatzes, eine Erneuerung der Fahrbahn und ein Ausbau der Geh- und Radwege sowie des Kanalnetzes in dem Bereich, damit die Stadtentwässerung dauerhaft gewährleistet bleibt. Im Zuge dieser Maßnahmen wird auch eine Wasserleitung saniert. Des Weiteren wird die Lücke im Radwegenetz auf der Berliner Allee zwischen der Brückenstraße und dem Anschluss an die Stadtbachstraße geschlossen.

Für die Arbeiten ist es unumgänglich, die Verkehrsführung auf dem Autobahnzubringer zu ändern. Vor dem Hintergrund der vorhandenen Verkehrsflächenbreiten, des Ziels den Fuß- und Radverkehr dauerhaft durch die Baustelle zu leiten und der Sicherheitsabstände, die eingehalten werden müssen, kann nur eine Fahrspur durch den Baubereich in der Stadtbachstraße geführt werden. Auf dieser wird der Verkehr stadteinwärts geleitet. Stadtauswärts ist eine Umleitung über die Brückenstraße erforderlich. Zudem wird auch die Brückenstraße zur Einbahnstraße Richtung Berliner Allee.

In Gegenrichtung muss eine Ausweichspur für die Feuerwehr eingerichtet werden. Die Berliner Allee kann dann vom motorisierten Verkehr ab der Brückenstraße nur in Richtung MAN-Brücke befahren werden, für Radfahrerende ist ein Zweirichtungsradweg eingerichtet worden und damit eine Möglichkeit, die Baustelle zu umfahren. Auf der Auf- und Abfahrt von der/zur Berliner Allee zum/am Anschluss an die Stadtbachstraße variiert die Durchfahrtsmöglichkeit während der Bauzeit. Auch einige Buslinien der AVG und des AVV sind von der geänderten Verkehrsführung betroffen.

Diese wird in den nächsten Monaten bis zum Abschluss der Arbeiten beibehalten. Detaillierte visuelle Darstellungen der geänderten Routen finden Sie in den beigefügten Anhängen. Die Baumaßnahmen werden voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein. Betroffene Anwohner und Unternehmen wurden informiert.

Mit dem Umbau kommt die Stadt einem Beschluss des Stadtrats nach. Die Stadtbachstraße stellt in Verlängerung der Hans-Böckler-Straße eine der Haupteinfallverbindungen im nordöstlichen Stadtgebiet dar. Über die Brücke und die Stadtbachstraße sowie die Berliner Allee verläuft eine bedeutende Fahrradverbindung, die die Stadtteile Firnhaberau, Hammerschmiede und Teile Lechhausens an die Innenstadt anbindet.

Wichtige Arbeitgeber mit hohen Mitarbeiterzahlen und dementsprechend hohem Radverkehrsaufkommen liegen ebenfalls an dieser Strecke. Im Rahmen des Projekts Fahrradstadt wurde der Ausbau der straßenbegleitenden Radwege im Bereich der Stadtbachstraße und Hans-Böckler-Straße zwischen Georg-Haindl-Straße und Leipziger Straße auf der Ostseite der MAN-Lechbrücke beschlossen. Der Straßenzug ist in dem vom Stadtrat beschlossenen Netzplan für den Radverkehr der Stadt Augsburg als innergemeindliche Radhauptverbindung festgesetzt.

Die Baumaßnahme wird durch den Freistaat Bayern im Rahmen des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (BayGVFG) und dem Bayerischen Finanzausgleichsgesetz (BayFAG) gefördert.