Am 22. Juni beginnen die Arbeiten in der Königsbrunner Straße zwischen der Kreuzung Inninger Straße bis Föllstraße

Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Ende August. Der Fuß- und Radverkehr wird während der gesamten Bauzeit sicher am Baustellenbereich vorbeigeführt. Der Anliegerverkehr für angrenzende Grundstücke bzw. Gebäude an der Königsbrunner Straße ist davon auch zeitweise betroffen. Nähere Details hierzu folgen nochmals im August.

Die Sanierungsarbeiten sind in mehrere Bauabschnitte unterteilt

Zunächst starten am 22. Juni die Arbeiten rund um die Bushaltestelle „Offenbach Karree“. Neben Asphaltarbeiten wird auch der Haltestellenbereich erneuert und barrierefrei ausgebaut. Stadtein- und stadtauswärts stehen vom 22. Juni bis 18. August im Bereich „Offenbach Karree“ beidseitig je eine Fahrspur für den Verkehr zur Verfügung.

Am 19. August beginnt dann die großflächige Straßendeckensanierung auf der westlichen Fahrbahnseite (stadtauswärts) zwischen Inninger Straße und Föllstraße sowie die Sanierung des Einmündungsbereichs der Brahmsstraße. Bis zur geplanten Fertigstellung bis Ende August ist das Befahren der Königsbrunner Straße dann grundsätzlich nur stadteinwärts möglich.

Stadtauswärts wird eine großräumige Umleitung über die Inninger Str./ B17 eingerichtet. Weitere Informationen dazu folgen vor den Sommerferien.

Auswirkungen auf die Buslinien

Bis Mitte August fahren die Buslinien wie gewohnt, außerdem werden Ersatzhaltestellen nahe der Haltestelle „Offenbach Karree“ eingerichtet. Ab 19. August kommt es zu Änderungen auf der Linie 24, 25, 739 und 810. Alle Fahrgäste werden gebeten die Fahrgastinformationen der swa zu beachten. Details zur geänderten Buslinie erhalten Sie dann am Haltestellenaushang und unter www.sw-augsburg.de.