Wasser macht Dampf – Führung durch den Bahnpark

06.08.2018 14:15 | Kultur, Welterbebewerbung

Die Vortragsreihe „Wissen um Wasser“ des städtischen UNESCO-Büros lädt in den Bahnpark Augsburg ein. Am Dienstag, 07. August, 17:30 Uhr führt der Leiter des Bahnparks durch die vollständig erhaltene industrielle Wasserversorgungsanlage für Dampfloks. Der Eintritt ist frei.

Historische Dampflokomotive und Wasserkran – zusammen bis heute im Einsatz. Foto: Markus Hehl /Bahnpark Augsburg gGmbH

Im denkmalgeschützten Bahnpark Augsburg im Stadtteil Hochfeld wird die industrielle Bedeutung von Wasser lebendig. Nahm eine Dampflokomotive von hier aus Fahrt auf – im Hochbetrieb Anfang des 20. Jahrhunderts rund 120 pro Tag – musste sie zuvor mit Wasser befüllt werden. Bis heute ist diese Anlage zur Wasserversorgung vollständig erhalten.

Augsburger Wasser – Antrieb für Mobilität und Industrialisierung einer ganzen Region

Markus Hehl, Geschäftsführer des Bahnparks, zeigt Besucherinnen und Besuchern die erhalten gebliebenen Objekte und referiert über „Industrielle Wasserversorgung aus der Zeit zwischen 1906 und 1939“. Elemente, wie der Tiefbrunnen bis 177 Meter Tiefe, das denkmalgeschützte Wasserhaus mit seinen eisernen Vorrastbehältern und der Wasserkran, werden besichtigt und erklärt. (pm/gr)

„Industrielle Wasserversorgung aus der Zeit zwischen 1906 und 1939“

Ort: Bahnpark Augsburg, Firnhaberstr. 22c

Zeit: 17:30 Uhr

Der Eintritt ist frei.
 
Mehr zur Welterbe-Bewerbung erfahren