Waldbrandgefahr: Grillplätze gesperrt

03.08.2018 10:01 | Freizeit, Berufsfeuerwehr

Die Waldbrandgefahr in Augsburg ist hoch. Das Grillen auf den öffentlichen Grillplätzen der Stadt Augsburg ist deshalb ab sofort verboten. Zu groß wäre die Gefahr, dass Funken auf umliegende Bäume und Wiesen überspringen und diese in Brand setzen.

Wegen der hohen Brandgefahr sind Augsburgs Grillplätze aktuell gesperrt. Foto: Stadt Augsburg

Aufgrund der anhaltend trockenen Witterung und der damit verbundenen hohen Waldbrandgefahr ist das Grillen auf den öffentlichen Grillplätzen der Stadt Augsburg ab sofort untersagt. Der Waldbrandgefahrenindex des Deutschen Wetterdienstes für die Region Augsburg liegt derzeit zwischen 4 und 5, wobei 5 das Maximum darstellt.

Die Grasflächen der öffentlichen Grillbereiche und die angrenzenden Gehölzbestände sind bereits stark ausgetrocknet. Die Gefahr eines Brandes durch Funkenflug oder die starke Hitzeentwicklung der Grillgeräte ist derzeit sehr hoch.

Erst länger anhaltender Niederschlag verringert die Brandgefahr. Sobald das Grillen wieder möglich ist, informieren wir auf www.augsburg.de/grillen. Wir bitten um Verständnis für die vorübergehende Maßnahme.

Außerhalb der ausgewiesenen Bereiche ist Grillen im öffentlichen Raum übrigens immer verboten. Dieses Verbot schützt Augsburgs Grünflächen und freut alle Parkbesucher, die Ruhe und frische Luft genießen. Auch Lagerfeuer sind untersagt.

Bitte an alle Raucher

Das Amt für Grünordnung, Naturschutz und Friedhofswesen bittet darum, glimmende Zigaretten vollständig zu löschen, bevor sie entsorgt werden. Vielen Dank. (pm,je)