Vergnügungspark 2.0 auf dem Plärrergelände eröffnet

16.07.2021 06:46 | Freizeit

Am gestrigen Donnerstag wurde auf dem Kleinen Exerzierplatz der „Vergnügungspark 2.0“ eröffnet. Mit vielen Fahrgeschäften und einem neuen Riesenrad bietet er vor allem für Familien viel Spaß, nachdem der Herbstplärrer auch in diesem Jahr abgesagt werden musste.

Leopardenspur. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Auch beim „Vergnügungspark 2.0“ darf die Leopardenspur nicht fehlen. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Die Stadt unterstützt den „Vergnügungspark 2.0“, wie die Neuauflage des Mini-Plärrers aus dem Jahr 2020 genannt wird, erneut tatkräftig. Damit greift sie den stark von der Pandemie betroffenen Schaustellern unter die Arme. „Wir müssen Plätze und Orte anbieten, wo Menschen sicher die Seele baumeln lassen und sich treffen können. Veranstaltungen unter freiem Himmel sind hier das Mittel der Wahl, weil ein wesentlich geringeres Ansteckungsrisiko vorliegt. Dies gilt insbesondere, wenn Hygienekonzepte umgesetzt werden. Durch solche Begegnungsstätten gibt es auch weniger unkontrollierte Menschenansammlungen“, sagt Dr. Wolfgang Hübschle, Wirtschaftsreferent der Stadt Augsburg.

Auch Josef Diebold, Vorsitzender des schwäbischen Schaustellerverbandes, freut sich: „Endlich geht es wieder los. Jetzt können wir wieder für die Familien und alle anderen da sein und ihnen Spaß bereiten.“

Neues Riesenrad als Hauptattraktion

Neben der Hauptattraktion, dem neuen Riesenrad, erwarten die Besucherinnen und Besucher die allseits bekannte Leopardenspur und weitere Fahrgeschäfte. Für Unterhaltung sorgen Spielgeschäfte, außerdem gibt es zahlreiche Verpflegungsstände vor Ort, aber aus infektionsschutzrechtlichen Gründen kein großes Bierzelt.

Das Hygienekonzept wurde zwischen dem schwäbischen Schaustellerverband und dem Gesundheitsamt der Stadt Augsburg abgestimmt. (pm/rs)