UNESCO-Welterbe: Augsburg lädt zum Wasserfest

19.07.2019 09:45 | Bürgerservice & Rathaus Freizeit

Mit dem Augsburger Wasserglanz feiert Augsburg am Samstag, 20. Juli, die Auszeichnung als UNESCO Welterbe-Stadt. Überall in der Stadt machen Führungen, Konzerte und viele Aktionen Augsburgs Wasser-Orte erlebbar. Highlight: Mit einer besonderen Illumination wird der Perlachturm immer zur blauen Stunde in Szene gesetzt.

Wir feiern den Wasserglanz, der Augsburg zur Welterbe-Stadt gemacht hat. Grafik: Stadt Augsburg

Mit einem großen Wasserfest feiert die Stadt Augsburg ihre Auszeichnung als UNESCO Welterbe-Stadt. Alle Bürgerinnen und Bürger sind willkommen und eingeladen, beim „Augsburger Wasserglanz“ mitzufeiern. Am kommenden Samstag, 20. Juli, finden über das ganze Stadtgebiet verteilt Aktionen statt.

Das Programm

Maximilianmuseum (Fuggerplatz 1):

  • Cicerone-Führungen: Fachkundige Mitarbeiter sind für Informationen von 16 bis 22 Uhr vor Ort.
  • Experimentierkiste von Fr. Prof. Dr. Richter, 16 bis 19 Uhr (Veranstaltung für Kinder)


Wasserwerk am Hochablass (Am Eiskanal 49):

  • Zur Besichtigung durchgängig geöffnet, Informationen vor Ort
    16 bis 22 Uhr; Bus-Shuttle: Haltestelle: Straßenbahnhaltestelle Rathausplatz
    Abfahrt Rathausplatz: ab 16:00 Uhr, alle 30 Minuten
    Abfahrt Wasserwerk: ab 16:45 Uhr, alle 30 Minuten
  • Glasmusiker Andrés Bertomeu
    spielt Verrophon, eine moderne Form der Glasharfe um
    17:30 Uhr, 18:00 Uhr, 18:30 Uhr, jeweils 10 Minuten


Wasserwerk am Roten Tor (Am Roten Tor 1):

  • Öffnung und regelmäßige Kurzführungen, durchgehend geöffnet von 18 bis 22 Uhr, begrenzte Teilnehmerzahl es kann zu Wartezeiten kommen


Fahrradführung zur Brunnenbachquelle:

  • Start und Ende: Rotes Tor, Dauer: 3 Stunden, Beginn: 16 Uhr; Fahrstrecke: 20 Kilometer. Anmeldung unter 0821 324-6074 oder veranstaltungen@us-augsburg.de
    Leitung: Nicolas Liebig, Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e. V. Bitte an Radhelm, Getränke, Sonnenschutz, wetterangepasste Kleidung und Fahrradwerkzeug denken


Handwerkerhof (Beim Rabenbad 6):

  • Theaterstück „Der Widerspenstige Brunnen“ vom Jungen Theater/PasParTout; 17 Uhr und 19:45 Uhr, Dauer: ca. 40 Min.


Handwerkermuseum (Beim Rabenbad 6):

  • Zur Besichtigung durchgehend von 16 bis 22 Uhr geöffnet


Kahnfahrt, St.-Jakobs-Wasserturm (Riedlerstraße 11):

  • Hafenrundfahrt mit Rezitation, Musik und Rudern.
    Beginn: 16:00, Dauer: 90 Minuten
    Anmeldung in der Buchhandlung am Obstmarkt

 
Liliom (Unteres Brunnenwerk, Unterer Graben 1):

  • Wasser-Kurzfilme, durchgehend von 20 bis 22 Uhr

 

Lechmuseum in Langweid (Lechwerkstraße 19, 86462 Langweid am Lech):

  • Zur Besichtigung durchgehend von16 bis 22 Uhr geöffnet;
    Bus-Shuttle, Haltestelle: Karolinenstraße bei Hausnummer 15. Abfahrt Augsburg: ab 15:00 Uhr, alle 90 Minuten
    Rückfahrt ab Lechmuseum: ab 15:45 Uhr, alle 90 Minuten

 
Rathausplatz:

  • Bläser-Ensemble "brasspur"
    14 - 17 Uhr, 3 x 20 Minuten am Rathausplatz und Merkurbrunnen

  • Bläser-Ensemble "Brazzeria"
    16 - 19 Uhr, 3 x 30 Minuten am Rathausplatz und Fuggerplatz

  • Wasserstadtführungen, Treffpunkt: Tourist-Info; 16 bis 21:30 Uhr, jede halbe Stunde; Es kann zu Wartezeiten kommen
  • Wasser-Bulli der Stadtwerke Augsburg, kostenloses Trinkwasser und Sitzmöglichkeiten, 16 bis 22 Uhr

  • Kunstvolle Projektion am Perlachturm zur blauen Stunde (ca. 21:30 Uhr)

 

Goldener Saal im Rathaus (Rathausplatz 2):

  • Begrüßung durch Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl.
  •  Auftritt der Augsburger Philharmoniker, Beginn, 18:30 Uhr


Weitere Veranstaltungen

Altstadt:

  • Kunstausstellung mit 15 Künstlern am Vorderen Lech und Mittleren Lech im Rahmen des „Benvenuti Festival Kulturkanal“, veranstaltet vom Augsburg Altstadt Aktiv e.V., ab 18 Uhr


Jakobervorstadt:

  • Im Rahmen der Jakober Kirchweih findet eine Stadtführung durch die Jakobervorstadt statt. Treffpunkt: Jakobskirche
    Beginn: 14 Uhr, begrenzte Teilnehmerzahl (ohne Besichtigung der Wassertürme) (pm/as)

Kraftwerke, Kanäle, Pumpen, Triebwerke, Brunnen – Augsburg ist Welterbe-Stadt

Augsburgs Wassermanagement-System ist lückenlos über acht Jahrhunderte hinweg in Augsburg erlebbar. Es umfasst mit zehn Wasserkraftwerken, vier Trinkwasserwerken, drei Monumentalbrunnen, Galgenablass, Hochablass-Lechwehr, Eiskanal, Lechkanälen und Stadtmetzg insgesamt 22 Stationen.

In seiner 43. Sitzung hat das UNESCO-Welterbekomitee in Baku/Aserbeidschan der Augsburger Bewerbung um „Das Augsburger Wassermanagement-System“ die exklusive Auszeichnung als UNESCO-Welterbe zugesprochen.

Alle Informationen zum Welterbe finden Sie unter: wassersystem-augsburg.de