UNESCO-Ringvorlesung: Ressource Wasser

27.06.2017 11:28 | Kultur, Welterbebewerbung

Die Stadt Augsburg bewirbt sich um den Titel UNESCO-Welterbe. Dazu bietet auch die Hochschule Augsburg eine Ringvorlesung an. Der letzte Beitrag findet diesen Mittwoch, 28.06.2017, statt.

„Bedeutung der Ressource Wasser für die nachhaltige Entwicklung“ – zu diesem Thema spricht Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel am Mittwoch ab 18:30 Uhr in seinem gleichnamigen Vortrag an der Hochschule Augsburg. Mit Rommels Vortrag schließt die Ringvorlesung „Augsburgs Wasserkraft“, die in Kooperation mit dem Büro für die UNESCO-Welterbe-Bewerbung der Stadt Augsburg ausgerichtet wird.

Rommel lehrt im Fachgebiet Umwelt- und Verfahrenstechnik der Hochschule Augsburg und leitet das bifa Umweltinstitut in Lechhausen. Neben seiner Kernkompetenz Aufbereitungs- und Recyclingtechnik befasst er sich seit langem mit der effizienten Nutzung von Ressourcen und den damit verbundenen Fragestellungen einer nachhaltigen Entwicklung. 
 

3.000 Liter pro Kopf und Tag

In seinem Vortrag wird er unter anderem aufzeigen, dass Wasser die wichtigste Ressource für das Leben überhaupt ist. Im weltweiten Durchschnitt verbraucht jeder Mensch mehr als 3.000 Liter pro Tag, davon aber weniger als fünf Prozent als „reales Wasser“ zum Trinken oder für die Körperpflege. Der Hauptanteil steckt als sogenanntes „virtuelles Wasser“ in unseren Produkten, vom Lebensmittel bis zur Kleidung.
 

Was können wir vor Ort in Augsburg tun?

Steigende Weltbevölkerung und Klimawandel werden zu einer weiteren Verknappung der Ressource Wasser führen. Im Vortrag sollen die Situation näher beleuchtet und mögliche Handlungsoptionen aufgezeigt werden. Dabei wird insbesondere auch darauf eingegangen, was wir konkret vor Ort in Augsburg beitragen können. (pm/rs)

Bedeutung der Ressource Wasser für die nachhaltige Entwicklung
Vortrag von Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Rommel 
Hochschule Augsburg, Gebäude B, Raum B 2.14, Grob Aircraft Auditorium
Campus am Brunnenlech
An der Hochschule 1