Theater Augsburg: dickes Plus bei Besucherzahlen

30.01.2018 13:26 | Kultur, Theatersanierung

Neue Leitung, neue Spielstätten, neue Erfolgszahlen: Das Theater Augsburg hat den Neustart im martini-Park erfolgreich gemeistert. Von September bis Dezember 2017 haben rund 60.000 Gäste die knapp 200 Vorstellungen besucht. Das sind rund 10.000 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Allein 15.000 Schülerinnen und Schüler sahen das Weihnachtsstück mit Linda Elsner in der Titelrolle als Momo (rechts Gerald Fiedler). Foto: Jan-Pieter Fuhr/Theater Augsburg

„Ich hätte ehrlich gesagt nicht mit so guten Zahlen gerechnet“, freut sich Intendant André Bücker. „In dieser Situation ist das wirklich außergewöhnlich und zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Spitzenreiter der Inszenierungen im ersten Quartal war der stets ausverkaufte „Tatort Augsburg“, dicht gefolgt vom Ballett „Schwanensee“. Weitere Publikumslieblinge sind „Der Freischütz“ und „Peer Gynt“. Das Familien-Weihnachtsstück „Momo“ sahen mehr als 15.000 Schülerinnen und Schüler im martini-Park. Alle genannten Produktionen sind weiterhin am Theater Augsburg zu sehen. (pm/rs)