Stoffwindel-Zuschuss ab 1. April

01.04.2020 09:16 | Umwelt & Soziales

Eltern aufgepasst! Umweltbewusstsein wird belohnt, und zwar mit einem Zuschuss von 50 Euro für die Verwendung von Stoffwindeln. Das Ganze gilt ab dem 1. April – kein Scherz.

Ab dem 1. April fördert die Stadt Augsburg die Nutzung von Stoffwindeln und den Windelwaschdienst mit 50 Euro. Foto: Gregor Rudat/Stadt Augsburg

Umweltbewusstsein soll sich für Eltern lohnen. 50 Euro Zuschuss gibt es von der Stadt Augsburg für Stoffwindeln oder den Windelwaschdienst. Ab dem 1. April können Eltern für Kinder bis zum dritten Lebensjahr eine einmalige Unterstützung beantragen. Und so geht’s: die Antragsteller können ihre Rechnungen von Stoffwindeln, Windeleinlagen, Windelhosen, oder des genutzten Windelwaschdienstes direkt beim AWS (Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb) einreichen. Auch Bürgerinnen und Bürger, die unter Inkontinenz leiden, können einen entsprechenden Antrag stellen. Pro Kind oder Person kann maximal ein Antrag gestellt werden. Insgesamt stehen 10.000 Euro Fördermittel zur Verfügung.

4.000 Windeln pro Kind im Wickelalter

Schätzungen zufolge fallen für ein Kind im Wickelalter über 4.000 Windeln an, die über die Restmülltonne entsorgt werden. Allein im Jahr 2018 machten in Augsburg rund 42.000 Tonnen an gebrauchten Einwegwindeln etwa vier bis zehn Prozent des Restmüllaufkommens aus. Die Förderung erfolgt zunächst für ein Jahr bis zum 31. März 2021. Danach wird eine Evaluation durchgeführt und entschieden, ob der Zuschuss weiter fortgeführt wird. Der Informationsflyer mit Antragsformular ist beim Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb der Stadt Augsburg (AWS) ab 1. April online unter abrufbar. (PM/fha)