Startschuss für Neubau in Kriegshaber

09.11.2017 16:28 | Offensive Wohnraum

Bereits im Oktober haben die ersten vorbereitenden Arbeiten begonnen. Nun folgte mit dem heutigen Spatenstich auch der offizielle Startschuss für die nächste Neubaumaßnahme der Wohnbaugruppe Augsburg in der Dr.-Dürrwanger-Straße in Kriegshaber.

Beim Spatenstich (v.l.): Architekt Albert Blaumoser, Projektleiter Felix Fink (Wohnbaugruppe Augsburg), Bauleiter Wolfgang Häußler (Krätz-Bau), Bürgermeisterin Eva Weber, Heinrich Rinderle (BayernLabo) sowie Dr. Mark Dominik Hoppe, Geschäftsführer der Wohnbaugruppe Augsburg. Foto: Barbara Gandenheimer

„Dieser Neubau ist ein weiterer wichtiger Baustein bei der Schaffung von bezahlbarem Wohnraum für unsere wachsende Stadt“, betonte Bürgermeisterin Eva Weber, die als stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnbaugruppe Augsburg neben Geschäftsführer Dr. Mark Dominik Hoppe zum Spaten griff.

Die Wohnbaugruppe Augsburg errichtet auf dem rund 3.100 m² großen Grundstück 36 geförderte 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen. 34 Wohneinheiten werden barrierefrei ausgebaut, zwei Wohnungen zudem speziell für Rollstuhlfahrer. Hinzu kommt eine Tiefgarage mit 29 Stellplätzen. Die Kosten für das Neubau-Projekt belaufen sich insgesamt auf 10,44 Mio. Euro.

Die Zielmiete wird 10 €/m² betragen, wobei die Mieter je nach Einkommen einen Zuschuss von bis zu 4,40 €/m² Wohnfläche monatlich erhalten. „Nur dank der Einkommensorientierten Förderung können wir diese preiswerten Mieten anbieten und somit einen wichtigen Teil für sozial ausgewogenen Wohnraum in Augsburg beitragen“, erklärt Dr. Mark Dominik Hoppe. „Ich freue mich, wenn voraussichtlich im Sommer 2019 unsere neuen Mieter in der Dr.-Dürrwanger-Straße einziehen können.“

Aktuell befinden sich bei der Wohnbaugruppe Augsburg 123 Wohnungen im Bau. Neben der Maßnahme in der Dr.-Dürrwanger-Straße baut das städtische Tochterunternehmen zum einen in der Offinger Straße, wo voraussichtlich bereits im Sommer nächsten Jahres 45 geförderte Wohneinheiten von ihren Mietern bezogen werden können. Zum anderen laufen die Arbeiten am Neubau von 42 Wohnungen in der Bärenstraße, die voraussichtlich ab Herbst 2018 vermietet werden. Die Wohnanlage in der Donauwörther Straße ist inzwischen fertiggestellt. Anfang November dieses Jahres wurden hier auch die letzten der insgesamt 40 neuen Wohnungen bezogen. (pm)