Richtfest für das neue St.-Servatius-Stift

10.05.2017 09:07 | Umwelt & Soziales

Vor 11 Monaten wurde der Grundstein gelegt, jetzt ist Richtfest: Das neue St.-Servatius-Stift der Altenhilfe Augsburg ist im Rohbau fertig. Das wird an diesem Donnerstag gefeiert.

Aus der Luft lässt sich der Baufortschritt des neuen St.-Servatius-Stiftes gut erkennen. Direkt im Anschluss an den Neubau ist das Anna-Hintermayr-Stift zu sehen. Foto: Altenhilfe Augsburg

Ein repräsentatives Gebäude mit 136 Einzelzimmern und zahlreichen Räumen für die Begegnung der Bewohner – so wird das neue St.-Servatius-Stift nach seiner Fertigstellung sein. „Unser Ziel war es, eine Senioreneinrichtung zu schaffen, die der besonderen Lage mit betreuten Wohnangeboten im Umfeld in jeder Hinsicht gerecht wird und durch eine Angebotsvielfalt mit einer Tagespflege und Therapieeinrichtung ein Vorreiter moderner Seniorenwohnkultur wird“‚ sagt Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer. „Dieser Ansatz wird sich auch im Inneren der Einrichtung hinsichtlich der Ausstattung und dem Konzept der Pflege bis hin zu der Außenanlage fortsetzen“, so der Sozialreferent weiter.
 

Einzug für Frühjahr 2018 geplant

Die Arbeiten im Inneren des Gebäudes sind bereits seit dem Jahreswechsel in vollem Gange. Seit Januar werden die Fenster in der Pflegeeinrichtung eingebaut. Auch die Installation der Haustechnik und Innenputz-Arbeiten wurden begonnen. Im Frühjahr 2018 sollen die Bewohner des alten St.-Servatius-Stifes in das neue Haus umziehen. Doch zunächst erfolgt das Richtfest an diesem Donnerstag, 11.05.2017, um 15:30 Uhr.
 

Verbindungen auf allen Stockwerken

Viel Wert wurde darauf gelegt, dass der erhaltene Gebäudetraktes des Anna-Hintermayr-Stifts weiter genutzt werden kann. Das benachbarte Haus ist auf allen Stockwerkenmit dem Neubau des St. Servatius-Stifts verbunden. Das Untergeschoss des Bestandsgebäudes im Westflügel wurde komplett entkernt. So werden die neue Großküche und die Personalumkleideräume optimal eingebunden.
 

Barrierefrei und nah am Nahverkehr

Der Eingangsbereich wird barrierefrei – ohne Rampen. Dazu wurde die Straße vor dem Haupteingang des neuen St. Servatius-Stiftes um 70 cm abgesenkt. Gesichert wurde auch eine bequeme Anfahrt durch die Buslinie 43. Der Bus wird zukünftig direkt vor dem Eingang des Neubaus halten und so älteren Menschen eine bequeme Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel ermöglichen.

Bisher wurden 90 Prozent des geplanten Baubudgets in Höhe von rund 17 Millionen Euro an Dienstleister des Bauwesens vergeben. Von den 31 beauftragten Firmen haben zehn ihren Sitz im Großraum Augsburg.

Der neue Standort in der Fritz-Hintermayr-Straße 7 liegt nur wenige Meter entfernt vom alten St. Servatius-Stift auf dem ehemaligen Grundstück des Ostflügels des Anna-Hintermayr-Stifts. Die ältere Gebäudehälfte wurde zugunsten des Neubaus abgerissen, da sie nicht mehr für eine moderne Seniorenpflege geeignet war. Bauherr ist die Stiftungsverwaltung des Augsburger Wohnungs- und Stiftungsamtes. Die Altenhilfe Augsburg wird das Haus als Pächter betreiben. (pm/rs)