Planung nördlich der Meraner Straße wird fortgesetzt

21.08.2015 05:52 | Stadtplanung

Planzeichnung Bebauungsplan Nr. 659 I im Entwurf; Grafik: Stadtplanungsamt Augsburg

Aufgrund von teilweise ungenutzten oder leerstehenden Gewerbeflächen soll der Bereich nördlich der Meraner Straße und westlich der Bozener Straße neu geordnet und der dortige Einzelhandel neu strukturiert werden.

Die Planungen sehen im östlichen Plangebiet die Errichtung eines Einkaufszentrums vor. Im Bereich nördlich eines bereits bestehenden Elektrofachmarktes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für einen Lebensmitteldiscounter und Sondergebiete für Einzelhandel sowie ein Hotel geschaffen werden.

Mit einer Regelung der Sortimentsstruktur und der künftig zulässigen Verkaufsflächen steht die Planung im Einklang mit dem Einzelhandelsentwicklungskonzept 2015/2020 für die Stadt Augsburg.

Neben den vorgesehenen Einzelhandelsbetrieben sollen sich untergeordnet auch Gewerbebetriebe bzw. Dienstleistungsbetriebe angesiedelt dürfen. In diesem Zusammenhang ist auch eine Nutzungssteuerung erforderlich, um negative Auswirkungen auf die städtebauliche Entwicklung und Ordnung durch Bordelle, bordellartige Betriebe, Wohnungsprostitution, Wettbüros und Spielhallen zu vermeiden.

Nachdem für den Planbereich bereits 1989 Planungen begonnen und nicht zu Ende geführt wurden, wird nun die aktuelle Planung als Bebauungsplan Nr. 659 I mit dem neuen Titel „Nördlich der Meraner Straße, westlich der Bozener Straße” fortgeführt. Die Unterlagen wurden in den letzten Monaten komplett überarbeiteten und für die zweite öffentliche Auslegung vorbereitet. Sie können vom 31. August bis einschließlich 09. Oktober 2015 im Flur des Stadtplanungsamtes und im Internet angesehen werden. Behörden und Bürger können die Unterlagen in diesem Zeitraum umfassend prüfen und hierzu Stellung nehmen.

Weitere Einzelheiten können dem Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 21. August 2015 entnommen werden.