Planung für Autohaus in Lechhausen abgeschlossen

19.04.2019 15:16 | Stadtplanung

Planzeichnung vorhabenbezogener Bebauungsplan Nr. 662 B. Grafik: Stadtplanungsamt Augsburg

Das Autohaus Augsburg war im Stadtgebiet Augsburg bislang an insgesamt drei Standorten in Lechhausen, Göggingen und an der Wertachbrücke präsent. Im Juli 2018 ist das Autohaus Augsburg mit seinem Standort an der Wertachbrücke an den Standort Göggingen umgezogen. Die Eigentümerin, die Reisacher Verwaltungs GmbH & Co.KG, beabsichtigt die bislang über das gesamte Stadtgebiet verteilten Funktionen und Sparten des BMW-Autohauses Augsburg an einem gemeinsamen Standort westlich der Ammannstraße in Lechhausen zu bündeln und zu konzentrieren.
 
Seitens der Reisacher Verwaltungs GmbH & Co.KG, als Vorhabenträgerin, wurde in Abstimmung mit der Stadt Augsburg ein Planungskonzept erarbeitet, das auf dem Areal westlich der Ammannstraße einen klar strukturierten Gebäudekomplex vorsieht, der künftig sämtliche Dienstleistungen und Angebote des Autohauses Augsburg (Ausstellungs- / Verkaufsraum, Gebrauchtwagenwelt, MINI-Haus, Motorradwelt, Serviceannahme, Werkstatt, Lager etc.) auf einem Areal vereint.
 
Zur Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen sowie zur Gewährleistung einer nachhaltigen städtebaulichen Entwicklung, der städtebaulichen Struktur und der Gestaltung des Ortsbildes sowie der verkehrlichen, immissionsschutzrechtlichen und naturschutzrechtlichen Anforderungen hat der Stadtrat am 28. September 2017 die Einleitung des Verfahrens zur Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 662 B „Westlich der Ammannstraße” beschlossen. Das Verfahren konnte nun mit dem Satzungsbeschluss am 28. März 2019 abgeschlossen werden. Damit kann der vorhabenbezogene Bebauungsplan Nr. 662 B heute durch Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Augsburg in Kraft treten.