Osterplärrer und Osterdult: Was ist geplant?

18.02.2021 14:28 | Freizeit

Die Infektionslage lässt es wohl nicht zu: Der diesjährige Frühjahrsplärrer kann in seiner bisherigen Form nicht stattfinden. Welche alternativen Veranstaltungen möglich sind, prüft die Stadt Augsburg mit dem Schwäbischen Schaustellerverband. Auch für die Osterdult wird es Veränderungen geben.

Beim Augsburger Stadtsommer 2020 konnte man trotz Corona einige Fahrgeschäfte in der Innenstadt genießen. Foto: Stadt Augsburg

Eine Großveranstaltung mit bis zu 500.000 Besuchern ist aufgrund der Infektionslage und der bislang noch geringen Impfquote nach jetzigem Stand nicht zu verantworten. Somit ist bereits jetzt ersichtlich, dass der diesjährige Frühjahrsplärrer (Sonntag, 4. bis Sonntag, 18. April 2021) in seiner bisherigen Form erneut nicht stattfinden kann.

Die Vergabeverfahren für den Frühjahrs- und den Herbstplärrer (geplant vom 27. August bis 12. September 2021) sind zwar bereits abgeschlossen, aber die Stadt Augsburg prüft in enger Zusammenarbeit mit dem Schwäbischen Schaustellerverband, in welcher Form eventuell alternative Veranstaltungen auf dem Plärrergelände stattfinden könnten.

Auch die Osterdult, die planmäßig am Karsamstag, den 3. April 2021 beginnen würde, wird pandemiebedingt eingeschränkt stattfinden müssen. Auch hierzu ist die Stadt Augsburg in engem Austausch mit den Partnerinnen und Partnern und bespricht, ob an die Herbstdult 2020 angelehnte Konzepte umsetzbar sind. (pm/grr)