Nachverdichtung nördlich der Carron-du-Val-Straße geplant

04.11.2019 00:56 | Stadtplanung

Auszug aus der Planzeichnung des Bebauungsplanes Nr. 894. Grafik: Stadtplanungsamt Augsburg

Einige im Stadtteil Spickel/Herrenbach am nordwestlichen Ende der Carron-du-Val-Straße gelegene Grundstücke wurden bislang als großzügig geschnittene, durchgrünte Wohngrundstücke genutzt. Von dieser Nutzung zeugen in die Jahre gekommene, nur noch teilweise bewohnte Einfamilienhäuser mit umliegenden Neben- und sonstigen Gebäuden sowie ein umfangreicher Gehölzbestand. Es handelt sich um das letzte Areal nördlich der Carron-du-Val-Straße, das bislang noch keine bauliche Nachverdichtung erfahren hat. Die Grundstückseigentümer möchten auf diesen Flächen nun ein attraktives, maßvoll verdichtetes Wohnquartier mit etwa 70 neuen Wohnungen unter teilweiser Erhaltung und Integration der markanten, wertvollen Gehölzstrukturen entwickeln.
 
Mit der geplanten wohnbaulichen Neuordnung und Entwicklung des Areals kann ein Beitrag zur Deckung des im Stadtgebiet vorhandenen hohen Bedarfs an Wohnraum geleistet werden. Die Überplanung des derzeit teilweise brachliegenden Areals trägt auch dem Grundsatz „Innen- vor Außenentwicklung” Rechnung.
 
Für das Gebiet gibt es bisher keinen Bebauungsplan. Zur Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen hat der Stadtrat deshalb am 23. Oktober 2019 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 894 „Nördlich der Carron-du-Val-Straße, östlich des Spitalbaches” beschlossen. Vom 4. November 2019 bis einschließlich 6. Dezember 2019 liegt der Vorentwurf der Planung im Flur des Stadtplanungsamtes aus und kann zeitgleich im Internet abgerufen werden. Einzelheiten hierzu können dem Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 1. November 2019 entnommen werden.