LEW plant Erneuerung Hochspannungsleitung

03.08.2020 00:10 | Stadtplanung

Auszug Übersichtsplan zum Planfeststellungsverfahren. Planverfasser: EGER & PARTNER im Auftrag LEW

Die LEW Verteilnetz GmbH hat die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens für die Erneuerung der 110-kV-Freileitung Anlage 69001(R 6) Schongau – Meitingen im Abschnitt Merching – Kissing im Namen der Lechwerke AG beantragt.

Ziel ist die Änderung der Anbindung des Umspannwerks Kissing im Zuge der geplanten Netztrennung der LEW Verteilnetz in ein Nord- und Südnetz. Hierfür soll die bestehende 110-kV-Leitung im nördlichen Bereich bei Kissing standortgleich erneuert werden. Im Bereich zwischen Kissing und der Lechstaustufe 23 bei Merching kann dann die bestehende Leitung ersatzlos abgebaut werden. Die weiter südlich befindliche 110-kV-Leitung zur Lechstaustufe 23 soll im Zuge des Projekts in optimierter Anbindung erneuert werden.

Betroffen ist das Gebiet der Stadt Augsburg, der Gemeinde Kissing, des Marktes Mering (VG Mering), der Gemeinde Merching und der Stadt Friedberg.

Die Planung, bestehend aus Zeichnungen und Erläuterungen, liegt ab heute bis einschließlich 2. September 2020 im Stadtplanungsamt Augsburg (Rathausplatz 1, 86150 Augsburg), im Flur des 3. Stocks während der Dienstzeiten (Montag bis Mittwoch von 7.30 Uhr – 16.30 Uhr, Donnerstag von 7.30 Uhr – 17.30 Uhr, Freitag von 7.30 Uhr – 12.00 Uhr) zur allgemeinen Einsicht aus. Darüber hinaus können die Planunterlagen im Internet abgerufen werden.

Jeder, dessen Belange durch das Vorhaben berührt werden, kann bis einschließlich 16. September 2020 gegen die Planung Einwendungen erheben. Einzelheiten hierzu, sowie Auslegungshinweise aufgrund der Corona-Pandemie können im Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 24. Juli 2020 nachgelesen werden.