Laser, Lichter und ein neu renoviertes Theater im abraxas

24.10.2019 12:00 | Kultur Freizeit

Mit Medien, Kunst und Experimenten präsentiert sich das lab30 Festival ab dem 24. Oktober zum 18. Mal im gesamten Kulturhaus abraxas. Über 30 internationale Künstlerinnen und Künstler aus unterschiedlichen Bereichen der Medienkunst stellen an vier Tagen aktuelle Arbeiten vor.

Violinautomat. Bildnachweis: (c) Karl F. Gerber.

Das Augsburger Kunstlabor umfasst dieses Jahr neben der Ausstellung knapp 15 Konzerte und Performances. Die Kirche St. Thaddäus in Kriegshaber wird zum Spielort für eine Auftragsarbeit. Tagsüber sind am Wochenende Kurzfilme und Workshops zu erleben. In der Innenstadt ist das Café im Schaezlerpalais erstmals unter den Ausstellungsorten des Festivals. Anlässlich der Auszeichnung Augsburgs als UNESCO Welterbe zeigt das S-Planetarium erneut den Film „Waterdome“.

Das lab30 schafft es, nicht nur Technik-Expertinnen und -Experten zu begeistern – hier kommen auch Kinder und Kunstinteressierte auf ihre Kosten! Interaktive Arbeiten locken in der Ausstellung, ein internationales Konzert- und Performance-Programm auf zwei Bühnen präsentiert Klangkunst-Experimente, Projektionen und Video-Arbeiten. (pm/pif)

Den gesamten Ablauf mit allen Uhrzeiten entnehmen Sie bitte der Website: www.lab30.de

Tickets: 
Tages- und Abendkasse beim Festival: 12 Euro / erm. 10 Euro,
Familienkarte an den Nachmittagen am Wochenende: 15 Euro 
4-Tagespass 30 / 25 Euro 
2-Tagespass 20 / 16 Euro 
Inhaberinnen und Inhaber des Kultursozialtickets erhalten Tickets für 1 Euro an der Abendkasse.