Kräutertour und offener Mittagstisch: Gemeinsam für ein besseres Leben mit Demenz

10.09.2019 11:08 | Bürgerservice & Rathaus Umwelt & Soziales

Die Altenhilfe der Stadt Augsburg unterstützt die erste Bayerische Demenzwoche von Freitag, 13. bis Sonntag, 22. September. Eine Kräutergartentour und ein offener Mittagstisch sollen Interessierten den Kontakt mit Experten ermöglichen.

An der Umsetzung der Bayerischen Demenzwoche ist auch das Hospital-Stift im Ulrichsviertel als Kooperationspartner beteiligt. Bildnachweis: Bernd Jaufmann.

Zur Förderung eines gesellschaftlichen Bewusstseinswandels im Umgang mit Demenz will auch die Altenhilfe der Stadt Augsburg ihren Beitrag leisten. Daher nimmt sie mit zwei ihrer Einrichtungen an der ersten Bayerischen Demenzwoche teil, die vom 13. bis 22. September stattfindet. Bayernweit sind Initiativen und Verbände durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege dazu aufgerufen, sich mit Aktionen an der Demenzwoche zu beteiligen.

Kräutergarten als Sinneserfahrung im Hospital-Stift

Im Hospital-Stift / St. Margaret bietet die Altenhilfe der Stadt Augsburg am Dienstag, 17. September um 14:30 Uhr einen Rundgang durch den Kräutergarten am Roten Tor Park an. Er wird von Dr. Jens Schneider geführt, der als Vorstandsmitglied der Alzheimer Gesellschaft Augsburg e.V. eng mit dem Thema Demenz vertraut ist und hinsichtlich einer gesunden Ernährung zahlreiche Tipps parat hat.

Der Rundgang ist speziell für Menschen mit einer dementiellen Erkrankung und deren Angehörige konzipiert. Die Kräuter stellen für sie kleine „Anker in die Vergangenheit“, denn mithilfe der Gerüche werden verschiedenste Erinnerungen geweckt: an Kindheitsgefühle, an Essen oder an die Zeit als junger Erwachsener. Treffpunkt für den Rundgang ist der Haupteingang des Hospital Stifts (Beim Rabenbad 5).

Mittagessen im Seniorenzentrum Lechrain

Die auf Demenz spezialisierte Senioreneinrichtung in Lechhausen (Robert-Bosch-Straße 10) erhielt 2019 von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zum zweiten Mal das DGE-Zertifikat für eine ausgewogene Ernährung im Alter. Während der Bayerischen Demenzwoche möchte das Haus Lechrain pflegenden Angehörigen und Interessierten einen Ort für Entspannung und Austausch bieten.

Vom 16. bis 20. September können Gäste beim offenen Mittagstisch zwischen 12 und 13 Uhr gegen einen geringen Unkostenbeitrag miteinander Mittagessen und sich austauschen. Eine Teilnahme ist nach telefonischer Voranmeldung unter 0821/ 324 34044 möglich. Anmeldeschluss für den offenen Mittagstisch ist Freitag, 13. September. (pm/pif)