Postkartenaktion: Kinderfriedensgrüße aus Augsburg

29.07.2020 13:04 | Freizeit Kultur Umwelt & Soziales

Dieses Jahr wird das Kinderfriedensfest Corona-gerecht mit einer Postkartenaktion begangen. Kinder malen ihre Grüße auf Postkarten, die am Samstag, 8. August, mit Helium-Ballons in alle Welt geschickt werden. Eine Social-Wall unter dem Hashtag #friedenteilen macht den Tag für alle erlebbar.

"Friedensgrüße aus Augsburg": Die Postkarten für die Malaktion liegen u. a. in der Bürger-Info am Rathausplatz aus. Foto: Stadt Augsburg

Aufgrund der Corona-Pandemie kann in diesem Jahr nicht wie gewohnt das beliebte Kinderfriedensfest zum Augsburger Hohen Friedensfest stattfinden. Aus diesem Grund startet das Amt für Kinder, Jugend und Familie eine Malaktion unter dem gemeinsamen Motto #friedenteilen, bei der Kinder und Familien aufgerufen sind, ihre persönlichen Friedensgrüße festzuhalten: Was bedeutet euch Frieden? Wie sieht er aus? Kinder können auf den Postkarten ihr persönliches Friedensbild malen oder ihre Wünsche schreiben.

Mitmach-Postkarten liegen kostenlos aus

Die Karten liegen kostenlos in der Bürgerinformation am Rathausplatz, der Stadtbücherei sowie an den Kassen von Zoo und Botanischen Garten aus bzw. können auch direkt beim Amt für Kinder, Jugend und Familie angefordert werden.
Fertig gemalte Karten können bis zum 4. August beim Fachbereich Kommunale Jugendarbeit und Ferien, Halderstraße 23, 86150 Augsburg (Briefkasten im Eingang) oder bei der Bürgerinformation, Rathausplatz 1, abgegeben werden.

Großer Luftballonversand am 8. August

Am 8. August werden dann zwischen 10 und 11 Uhr alle Friedenskarten via Helium-Luftballons (aus Naturlatex) in alle Welt versendet. Die Luftballonaktion ist Corona-bedingt nicht öffentlich, kann aber zeitgleich auf der Internetseite augsburg.de/friedenteilen verfolgt werden.  

Teil des digitalen Friedensfestes werden

Im Internet werden neben der Luftballonaktion auch die Picknicks und der Friedensgedanke auf der Social Wall zusammengeführt. Wer bei Facebook, Twitter oder Instagram seine Bilder und Postkarten sowie Eindrücke von den Friedenspicknicks, Friedensmomente oder -grüße mit dem Hashtag #friedenteilen versieht, wird Teil der digitalen Friedenstafel, die bereits seit Juli unter www.augsburg.de/friedenteilen und www.friedensstadt-augsburg.de zu sehen ist. (pm/grr)