Jugendschöffen gesucht

16.04.2018 15:49 | Bürgerservice & Rathaus

Die Stadt Augsburg sucht 142 Jugendschöffen für die Jahre 2019 bis 2023. Bewerben kann man sich bis zum 20. April.

Jugendschöffen wirken an Gerichtsverhandlungen mit, bei denen Jugendliche angeklagt sind. Dabei treten die Schöffen gleichberechtigt zu den Jugendrichtern auf. Diese verantwortungsvolle Aufgabe setzt Unparteilichkeit, Selbstständigkeit und ein reifes Urteilsvermögen voraus, außerdem geistige Beweglichkeit.

Das Schöffenamt ist ein Ehrenamt – allerdings nicht ganz ohne Gegenleistung. Schöffen erhalten eine Aufwandsentschädigung von mindestens 6 Euro pro Stunde, bei Verdienstausfällen gegebenenfalls auch mehr.

Am 1. Januar 2019 beginnen die neuen Jugendschöffen ihre Tätigkeit. Die Amtsperiode beträgt fünf Jahr, endet also am 31. Dezember 2023.

Auf die Jugendschöffenliste setzen lassen kann sich, wer ...

  • zwischen 25 und 69 Jahre alt ist,
  • die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt
  • mit Hauptwohnsitz in Augsburg gemeldet ist
  • und Erfahrungen in der Jugenderziehung oder eine erzieherische Befähigung mitbringt.

Bestimmte Berufsgruppen sind ausgeschlossen, etwa Polizeivollzugsbeamte. Weitere Hintergründe und Infos erhalten Sie im Merkblatt oder telefonisch unter 0821 324-2801.

Interessenten drucken bitte das Bewerbungsformular aus und senden es ausgefüllt und unterschrieben ...

  • per Post an das
    Amt für Kinder, Jugend und Familie
    Prinzregentenstraße 11
    86150 Augsburg

     
  • per Fax an die Nummer
    0821 324-2802
     
  • eingescannt per E-Mail an
    kinder-jugend-familie(at)augsburg.de

Bewerbungsschluss ist am Freitag, 20. April 2018. (pm/rs)
  

Bewerbungsformular als Jugendschöffe

Merkblatt zur Jugendschöffenwahl