Japan zu Besuch in Augsburg

12.09.2018 10:04 | Bürgerservice & Rathaus

Amagasaki und Nagahama sind Augsburgs Partnerstädte – seit fast 60 Jahren. Delegationsreisen und gegenseitige Besuche füllen die Städtepartnerschaft mit Leben. Aktuell sind 16 Jugendliche aus Amagasaki und Nagahama zu Besuch in Augsburg.

Am Dienstag, 11. September, hat Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl die Jugenddelegation im Fürstenzimmer empfangen. Fotos: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Bis Montag, 17. September, ist die Jugenddelegation zu Gast in Augsburg. Begleitet werden die Jugendlichen von zwei Delegationsleitern und zwei Vizedelegationsleitern.

Auf ihrer Reise lernen die Delegationsmitglieder verschiedene Einrichtungen und Sehenswürdigkeiten kennen: Unter anderem besuchen sie eine Schule, eine Kita, die Universität Augsburg, die Wassertürme und die WWK Arena. Auch das KZ-Gedenkstätte Dachau und das Schloss Neuschwanstein werden besichtigt. Untergebracht sind die Jugendlichen in Gastfamilien.

Jugendaustausch mit Tradition

Der Jugendaustausch gehört seit über 30 Jahren zur Städtepartnerschaft zwischen Augsburg und Nagahama/Amagasaki, und findet im jährlichen Wechsel statt. Alle zwei Jahre reisen zehn junge Augsburgerinnen und Augsburger als offizielle Vertreter der Stadt Augsburg nach Japan, gefolgt von einem Gegenbesuch. (je)

 

 

Eintrag ins Gästebuch.

Alle Mitglieder der Delegation haben sich eingetragen.

Gehört zur Tradition: Austausch von Gastgeschenken.

Die Jugendlichen haben sich unter anderem über kleine Augsburg-Anstecker gefreut.

Im Anschluss an den offiziellen Empfang konnten die Gäste traditionelle schwäbische Trachten anprobieren – mit Fotoshooting im Goldenen Saal.

Vielen Dank für den Besuch! Arigatō!