Informationsveranstaltung: Umbau Bürgerhaus Pfersee

05.03.2019 12:02 | Bürgerservice & Rathaus Umwelt & Soziales

Das Bürgerhaus Pfersee wird modernisiert und erweitert. Eine Informationsveranstaltung für Bürgerinnen und Bürger am 14. März, um 18 Uhr im Pfarrsaal Herz Jesu, informiert über die weiteren Schritte und geplante Maßnahmen. Ideen können in die Planung eingebracht werden.

Seit Jahrzehnten ist das Bürgerhaus Pfersee in der Stadtberger Straße beliebter Begegnungsort für Vereine und Gruppen. 2018 hatte die Begegnungsstätte rund 1450 Buchungen von externen Gruppen. Hinzu kommen noch die vom Bürgerhaus Pfersee entwickelten und organisierten eigenen Angebote, wie Kinderbetreuung und Veranstaltungen für den Stadtteil.

Modernisieren und erweitern

Doch das Haus ist in die Jahre gekommen. Es ist nicht mehr zeitgemäß. Es fehlen Räume, zwingend notwendig sind auch barrierefreie Zugänge. Die Stadt Augsburg reagiert auf die veränderten Anforderungen an ein zeitgemäßes Bürgerhaus und plant das Gebäude zu modernisieren und zu erweitern. Voraussichtlich 2020 beginnt der Umbau des Bürgerhauses Pfersee.

Was sind die nächsten Schritte?

Bevor der Stadtrat im Frühjahr 2019 die Planungen für den Umbau des Bürgerhauses in Auftrag gibt, können die Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen und Vorschläge einbringen.

Am Donnerstag, 14. März 2019 um 18 Uhr
Pfarrsaal Herz Jesu
Franz-Kobinger-Straße 10
86157 Augsburg

Der Flyer zur Veranstaltung

Wir beantworten Ihre Fragen und informieren Sie über die weiteren Schritte zum Projekt.

  • Umbau des bestehenden Bürgerhauses insgesamt und Erweiterung des Eingangsbereiches
  • Installation eines Aufzuges für einen barrierefreien Zugang und Teilhabe für alle
  • Erweiterungsbau, mit neuen zusätzlichen Begegnungs- und Veranstaltungsräumen

Neugestaltung der Außenanlage – Ihre Ideen sind gefragt

Der Umbau betrifft nicht den Schlösslepark. Lediglich der Raum zwischen Bürgerhaus, Jugendzentrum, Basketballplatz und Wohnbebauung wird von den Baumaßnahmen berührt. Ein Teil dieser Fläche, die heute brachliegt und teilweise asphaltiert ist, wird für die Erweiterung des Bürgerhauses genutzt. Dabei müssen zwei oder drei Bäume gefällt werden – sie werden jedoch durch Neupflanzungen in unmittelbarer Nähe ersetzt. Der Rest der vorhandenen Grünfläche wird neu und attraktiv gestaltet. Bürgerinnen und Bürger können sich am Abend der Informationsveranstaltung gerne mit kreativen Ideen bei der Gestaltung der Außenanlage einbringen. (pm/grr)