Herrenbach: Infoabend am Freitag, 27. Juli

24.07.2018 15:42 | Umwelt & Soziales

Um die Grünanlage am Herrenbach im Sinne des Hochwasserschutzes möglichst sensibel weiterzuentwickeln, hat die Stadtverwaltung ein externes Gutachten beauftragt. Das Ergebnis liegt voraussichtlich Ende Oktober vor. Am Freitag, 27. Juli, findet eine Bürgerinformation zur Aufgabenstellung des Gutachtens statt.

Wie nahe die Wohnbebauung an den Damm des Herrenbachs heranreicht, ist auf diesem Bild deutlich zu sehen. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

„Aufgabenstellung des Gutachtens ist es, uns zuverlässige Daten und ein Gestaltungskonzept für die langfristige Entwicklung der Grünanlage am Herrenbach zu liefern“, erläutert Umweltreferent Reiner Erben. „Ziel ist es, diejenigen Bäume zu benennen, die den Damm im Fall eines Umsturzes beschädigen könnten und damit zur Sicherung des Hochwasserschutzes zwingend gefällt werden müssen.“ Die nächsten Fällungen stehen frühestens Ende November 2018 an.

Info-Veranstaltungen im Juli, Oktober und NovemberZur Aufgabenstellung, den Ergebnissen des Gutachtens und der Weiterentwicklung der Grünanlage am Herrenbach informiert die Stadtverwaltung bis zum Jahresende in mehreren Veranstaltungen. Die erste Bürgerinformation zum Gutachten findet am Freitag, 27. Juli, statt. Beginn ist um 18:00 Uhr im Pfarrheim Don Bosco. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen. Anwohner wurden per Postwurfsendung informiert und zu den Veranstaltungen eingeladen. Auch über Standorte für anstehende Nachpflanzungen wird am Freitagabend gesprochen: Insgesamt 100 Bäume pflanzt die Stadt für die im Mai/Juni 2018 im Zuge des Hochwasserschutzes gefällten 27 Bäume.

Die nächste Info-Veranstaltung findet voraussichtlich am Montag, 22. Oktober, um 19:00 Uhr statt, ebenfalls im Pfarrheim Don Bosco.

Weitere Infos und Termine finden Sie auf augsburg.de/herrenbach. (pm/rs/je)