Für mehr Summen und Brummen in der Stadt

07.03.2019 11:59 | Umwelt & Soziales, Freizeit, Stadtgrün

Energiewende-Veranstaltung: Der Mittwoch, 13. März, ist im Botanischen Garten den Insekten gewidmet. Bürgerinnern und Bürger bekommen praktische Tipps, wie man den eigenen Garten für Bienen und Schmetterlinge attraktiver macht. Experten erklären die Gründe für den Insektenrückgang.

Wie man Schmetterlingen wie dem Admiral den eigenen Garten schmackhaft macht, erfahren Besucherinnen und Besucher bei der Veranstaltung "Mehr Bienen und Schmetterlinge in der Stadt". Foto: Ralf Bendel

Was sind die Ursachen für den Insektenrückgang in Deutschland? Wie ist die Situation im Raum Augsburg? Welchen Einfluss kann die Energie-Wende auf diese Entwicklung haben?

Diesen Fragen geht die zweite Energiewende-Veranstaltung "Mehr Bienen und Schmetterlinge in der Stadt" nach. Sie findet am Mittwoch, 13. März 2019, um 16 Uhr im Botanischen Garten Augsburg, Dr. Ziegenspeck-Weg 10, statt. Treffpunkt ist das Kassenhaus am Eingang.

Samenmischung für den eigenen Garten oder Balkon

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie Familien mit Kindern sind herzlich zur Veranstaltung eingeladen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist jedoch erforderlich und wird erbeten unter: umweltamt@augsburg.de

Teilnehmende erhalten eine Samenmischung „Bienen und Schmetterlinge“ zum Aussähen im eigenen Garten oder auf dem Balkon.

Informations- und Diskussionsveranstaltungen zur Energiewende in Augsburg

Die Energiewende-Veranstaltungen werden seit 2012 von der Abteilung Klimaschutz und den Stadtwerken Augsburg ausgerichtet. In den Jahren 2018 bis 2020 sollen rund zehn Veranstaltungen zu aktuellen Themen stattfinden. Die kommende Veranstaltung zur rückläufigen Artenvielfalt entstand in Kooperation mit dem Botanischen Garten und dem Forstamt der Stadt Augsburg. (pm/as)
 
Mehr Information zur Veranstaltungsreihe gibt es hier.