Die Stadt Augsburg beginnt damit, die Brunnen aufzudecken.

28.03.2020 09:02 | Welterbe Bürgerservice & Rathaus

Der Frühling hat ganz offiziell begonnen, die Sommerzeit startete am Sonntag. Und in Augsburg gibt es ab Montag ein weithin sichtbares Indiz, dass der Winter so langsam vorbei sein muss. Die Winterruhe für die Brunnen geht zu Ende. Ab 30. März wird als erstes der Merkurbrunnen abgedeckt.

Den Winter überstanden: Der Merkurbrunnen wird aufgedeckt. Dann steht seine Restaurierung an. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Mit dem Frühlings geht auch die Winterruhe für Augsburgs städtische Brunnen zu Ende. Den Auftakt macht in diesem Jahr der Merkurbrunnen am Moritzplatz. Er wird bereits ab dem 30. März abgedeckt, anschließend restauriert und voraussichtlich ab 20. April in Betrieb genommen.

Vom 20. bis 30. April werden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Tiefbauamtes weitere städtische Brunnen im Stadtgebiet von ihrem Winterschutz befreit:

  • Augustusbrunnen, Rathausplatz
  • Herkulesbrunnen, Maximilianstraße
  • Jakobsbrunnen, Jakoberstraße
  • Prinzregentenbrunnen, Prinzregentenplatz
  • Schaezlerbrunnen, Garten im Schaezlerpalais
  • Reichenbergerbrunnen, Gögginger Straße / Kongresshalle
  • Neudeckerbrunnen, Von-Cobres-Straße
  • Goldschmiedebrunnen, Martin-Luther-Platz
  • Neptunbrunnen, Jakobsplatz
  • Kesterbrunnen, Schießgrabenstraße
  • Gänselieselbrunnen, Mettlochgäßchen
  • Manzùbrunnen, Königsplatz
  • Inninger Dorfplatzbrunnen, Inninger Dorfplatz
  • Brunnen St. Joseph-Kirche, Pfarrhausstraße 4
  • Der Dombrunnen am Domplatz wird von Mitarbeitern der Dompfarrei abgedeckt.