Evakuierung in Stadtbergen: Die Bombe ist entschärft!

06.11.2018 14:38 | Bürgerservice & Rathaus

Am Dienstagmorgen hat ein Baggerfahrer in der Pferseer Straße in Stadtbergen eine Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg gefunden. Darum wurde ab 15 Uhr ein Teil Stadtbergens evakuiert. Die Straßenbahnlinie 3 fuhr während der Entschärfung nur bis Pfersee. Seit 19 Uhr ist die Bombe entschärft, die Anwohner können wieder heim.

Der rosa Markierte Bereich wird ab 15:00 Uhr evakuiert. Karte: Polizei Nordschwaben

Die Stadt Stadtbergen hat sich als Sicherheitsbehörde in enger Absprache mit dem verantwortlichen Sprengmeister, der Polizei, sowie der Feuerwehr dazu entschlossen, dass die Bombe noch im Laufe des heutigen Tages entschärft werden soll. Um jegliche Gefahr für Anwohner während der Entschärfung zu vermeiden ist eine Evakuierung des Wohnbereichs um den Bombenfundort erforderlich. Es handelt sich hierbei um folgenden Bereich um den Fundort:

  • westlich bis Hagenmähderstraße
  • südlich bis Goethestraße
  • östlich bis Finkenweg
  • nördlich bis Polkstraße

Ab 15:00 Uhr wurde dieses Gebiet evakuiert. Etwa 1900 Menschen müssen ihre Häuser verlassen. Um 18:20 Uhr, nach Abschluss der Evakuierung, wurde mit der Entschärfung begonnen. Gegen 19:00 Uhr war die Bombe erfolgreich entschärft, um 19:40 Uhr konnten die Anwohner wieder zurück in ihre Häuser.

Bürgerinnern und Bürger, die in dieser Zeit keine Unterkunftsmöglichkeit haben, können sich in der Sporthalle Stadtbergen (Am Sportpark 2) einfinden, dort gibt es eine vom BRK betreute Anlaufstelle.

Meldestelle für KrankentransporteIm Rathaus Stadtbergen wurde eine Meldestelle für Krankentransporte eingerichtet. Unter der Tel. 0821/2438176 oder direkt bei der Integrierten Leitstelle unter der Tel. 19222 können Transporte von Wohnungen in die Sporthalle für nicht gehfähige Personen organisiert werden.

Kinder, die sich an Schulen oder in Kindertagesstätten befinden, können problemlos abgeholt werden. Die Schulen und Kindertagesstätten sind nicht von der Evakuierung betroffen.

Keine Ersatzbusse für Linie 3Wie die Stadtwerke Augsburg (swa) mitteilen, fährt die Straßenbahnlinie 3 ab 17:00 Uhr nicht mehr nach Stadtbergen, sondern nur bis zur Haltestelle Bürgermeister-Bohl-Straße und wendet. Ersatzbusse können nicht eingesetzt werden. Die Dauer der Sperrung ist derzeit unbekannt. (pm/rs)