Endspurt: „Corona – Frag die Oberbürgermeisterin Eva Weber“

19.05.2020 09:41 | Öffentlichkeitsbeteiligung Bürgerservice & Rathaus

Noch bis Sonntag, 31. Mai, können Kinder, Jugendliche und Familien ihre Fragen zu Corona an Oberbürgermeisterin Eva Weber stellen. Warum darf ich nicht in den Gitarrenunterricht? Darf ich Kommunion mit den Verwandten feiern? Per E-Mail, Social Media oder Brief kommen die Fragen zur OB.

Egal, ob Kinder, Jugendliche und Familien – alle können noch bis Freitag, 29. Mai, ihre Fragen an Oberbürgermeisterin Eva Weber stellen. Grafik: Stadt Augsburg

Die Corona-Pandemie ist auch für Kinder und Jugendliche ein bestimmendes Thema, das viele Fragen aufwirft. Mit dem Aufruf „Corona - Frag die Oberbürgermeisterin Eva Weber“ beantwortet das neue Augsburger Stadtoberhaupt Fragen der jungen Generation, die diese ihr rund um das Virus stellt.

Noch bis Ende der Woche haben Kinder, Jugendliche und Familien Gelegenheit, ihre Fragen zu Corona an Oberbürgermeisterin Eva Weber zu stellen. Möglich ist dies entweder per E-Mail an frag-die-ob@augsburg.de, über Social-Media oder per Brief an die Stadt Augsburg, OB Eva Weber, Rathausplatz 1, 86169 Augsburg, Kennwort „Frag die OB“. Einsendeschluss ist Sonntag, 31. Mai.  

Bislang sind eine ganze Reihe an Fragen bei Stadtoberhaupt Eva Weber eingegangen. Zum Beispiel möchten die zehnjährigen Zwillinge Lukas und Benedikt wissen, warum Sie momentan nicht in den Gitarrenunterricht in die Westpark-Grundschule dürfen und warum der gemeinsame Geschwisterunterricht derzeit nicht möglich ist. Die achtjährige Sophia möchte hingegen wissen, ob sie ihre anstehende Kommunion mit ihrer Familie samt Uroma, Tanten und vielleicht auch ihrer besten Freundin im Freien feiern darf.

„Krise hat Kinder sehr getroffen“

OB Eva Weber weiß, „dass auch Kinder und Jugendliche die Corona-Krise sehr getroffen hat und dass sie viele Fragen haben.“ Auf dem städtischen Instagram-Kanal ruft die OB noch einmal die junge Generation und deren Familien in Augsburg dazu auf, ihr alle drängenden Fragen zu stellen. „Alle Einsendungen zum Thema Corona werden von mir auch beantwortet“, verspricht OB Eva Weber.
Im Anschluss an die Aktion werden die am häufigsten gestellten Fragen und die Antworten dazu auf Instagram in einer Story veröffentlicht. (pm/grr)