Die Preisträger des Augsburger Zukunftspreises 2019

17.11.2019 08:14 | Umwelt & Soziales

Die diesjährigen Preisträger zeigen, wie vielfältig Nachhaltigkeit gedacht werden kann. Gewonnen haben Beiträge, die zu einer besonders nachhaltigen Entwicklung der Stadt Augsburg beitragen. Unter anderem ein Theater, eine Schule und eine Internetplattform, die Orientierung für ein nachhaltiges Leben in der Stadt gibt. Gratulation!

Gefeiert wurde bei der Preisverleihung – und auch ein Gruppenbild durfte nicht fehlen. Foto: Michael Hochgemuth/Stadt Augsburg

Am Freitagabend, 15. November, haben Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Nachhaltigkeitsreferent Reiner Erben vor über 300 geladenen Gästen im Goldenen Saal des Augsburger Rathauses den Augsburger Zukunftspreis 2019 an sechs Augsburger Initiativen, Vereine, Schulen und Unternehmen verliehen.

Auch dieses Jahr haben sich – wie im Vorjahr – 38 Projekte für den Zukunftspreis beworben. Eingereicht wurden sie von Vereinen, Institutionen, Schulen und Privatleuten. Auch das nachhaltigste Augsburger Unternehmen wurde zum zweiten Mal gekürt. In dieser Kategorie hatten sich acht Unternehmen beworben.

Träger des Zukunftspreises 2019

  • FaksTheater Augsburg:
    BuchstabenTheater mit dem FaksTheater
  • Grundschule Herrenbach:
    Kleine Schritte – Große Wirkung!
  • Lifeguide Region Augsburg e.V.:
    Nachhaltiges Leben in Augsburg stärken
  • Landschaftspflegeverband Stadt Augsburg e.V.:
  • Neue Wanderwege für Tiere und Pflanzen im Schatzwald Augsburg

Preisträger Zukunftspreis/gewinnorientierte Unternehmen:

  • deka messebau gmbh: Förderung der biologischen Vielfalt auf dem Firmengelände der deka messebau

Preisträger Zukunftspreis/Jury der Schülerinnen und Schüler

  • NaturSinn International KG: Naturkonforme Gewässersanierung mit GEWÄSSER2000

Oberbürgermeister Dr. Kurt Gribl und Nachhaltigkeitsreferent Reiner Erben dankten allen, die sich um den diesjährigen Zukunftspreis beworben haben. „Der Zukunftspreis zeigt eindrücklich, dass Nachhaltigkeit in der Stadt Augsburg eine gemeinsame Sache ist“, so Dr. Gribl. Umweltreferent Reiner Erben erinnerte daran, „dass im Rahmen des Zukunftspreises bereits über 500 Nachhaltigkeitsinitiativen und Projekte sichtbar gemacht worden sind.“

Der 14. Augsburger Zukunftspreis


Eine unabhängige Jury aus Zivilgesellschaft und Wirtschaft (Mitglieder des Nachhaltigkeitsbeirats) sowie Politik (Vertreterinnen und Vertreter der Stadtratsfraktionen und der Ausschussgemeinschaft) kürte fünf Preisträger, die jeweils ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro erhielten. Als Sponsor hat die Stadtsparkasse Augsburg auch in diesem Jahr den Augsburger Zukunftspreis ermöglicht.

Zum vierten Mal wurde auch wieder der Preis der Schülerinnen- und Schülerjury, ebenfalls in Höhe von 1.000 Euro, vergeben - diesmal von der Klasse 10c des Schuljahres 2018/19 des Stetten-Instituts. Die Schülerinnen trafen ihre Auswahl unabhängig von der Haupt-Jury. Auch in dieser Kategorie galten die Augsburger Zukunftsleitlinien als Grundlage.

Zukunftspreisbroschüre ab 18. November 2019 erhältlich

Alle diesjährigen Zukunftspreisprojekte sind auch in der Zukunftspreisbroschüre 2019 zusammengestellt, die am Abend ausgeteilt wurde. Sie ist ab Montag, 18. November 2019, kostenlos in der Bürgerinformation am Rathausplatz erhältlich und kann auch im Internet heruntergeladen werden unter www.nachhaltigkeit.augsburg.de/zukunftspreis