Depotgrundstück wird zum Wohnquartier

15.05.2020 08:40 | Stadtplanung

Planzeichnung Bebauungsplan Nr. 253 B. Grafik: Stadtplanungsamt Augsburg

Ein in Oberhausen-Süd am nördlichen Ende der Nordfriedhofstraße gelegenes Grundstück wurde bis vor wenigen Jahren als Depot des Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetriebes der Stadt Augsburg genutzt. Seit Aufgabe des Standortes Ende 2016 lag die Fläche brach.

Nachdem das Grundstück auch nicht, wie bisher vorgesehen, als Erweiterungsfläche für die benachbarte Werner-Egk-Grundschule benötigt wird, hat die Wohnbaugruppe Augsburg │Leben das Gelände erworben, um hier ca. 35 Wohnungen zu bauen. Vor dem Hintergrund des wachsenden Bedarfs an Wohnraum und der steigenden Mieten in der Stadt Augsburg sind alle konzipierten Wohnungen für eine einkommensorientierte Förderung geplant.

Die Planung konnte nicht aus dem dort bisher geltenden Bebauungsplan Nr. 253 A „Östlich der Nordfriedhofstraße“ entwickelt werden. Der Stadtrat fasste deshalb im Mai 2018 den Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 253 B „Östlich der Nordfriedhofstraße, südlich des Werner-Egk-Weges“. Nun konnte das Aufstellungsverfahren mit dem Satzungsbeschluss für den Bebauungsplan Nr. 253 B am 23. April 2020 erfolgreich abgeschlossen werden. Mit der Bekanntmachung im Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 15. Mai 2020 tritt der Bebauungsplan Nr. 253 B in Kraft. Er ändert mit seinem Inkrafttreten innerhalb seines Geltungsbereichs den Bebauungsplan Nr. 253 A und hebt diesen insoweit auf. Einzelheiten hierzu können dem Amtsblatt Nr. 20/2020 entnommen werden.