Baustellen-Start nach der Winterpause

11.03.2019 15:32 | Bürgerservice & Rathaus

In Augsburg wird wieder gebaut. Einige marode Straßen werden fit gemacht, das Radwege-Netz wird optimiert, Leitungen werden verlegt. Hier eine Übersicht der wichtigsten Maßnahmen dieses Jahres.

Um das Verkehrsnetz leistungsfähig zu halten, muss die Stadt Augsburg auch in diesem Jahr wieder einige Straßen sanieren. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Komfortstreifen in der Maximilianstraße

Die Arbeiten am Komfortstreifen für den Radverkehr zwischen Moritzplatz und Ulrichsplatz in der Maximilianstraße werden fortgesetzt. Hierfür werden in Teilbereichen der Fahrbahn von Maximilianstraße und Ulrichsplatz die vorhandenen Pflastersteine durch geschnittene Pflastersteine ersetzt. Die Arbeiten werden bis Jahresende andauern und abschnittweise unter Wegfall der dort befindlichen Parkplätze durchgeführt. Für die in der Maximilianstraße geplanten Veranstaltungen sollen die Arbeiten unterbrochen werden.

In der Bauzeit sind die Zugänge zu den Gebäuden bzw. Geschäften mit geringen Einschränkungen jederzeit möglich. Das Parken im Bereich der Baustelle ist während der Durchführung der Maßnahme nicht möglich. Die Baumaßnahme wird voraussichtlich Ende 2019 abgeschlossen sein.

Mehr Infos auf der Seite baustellen/maximilianstraße

  
Erneuerung der Spitalgasse

Nach der Erneuerung der Gas- und Wasserleitung durch die Stadtwerke Augsburg startet das Tiefbauamt Ende März in der Spitalgasse sowie Beim Rabenbad mit den Straßenbauarbeiten. Für zwei Jahre wird die Spitalgasse – ähnlich wie die Bäckergasse – in einen verkehrsberuhigten Bereich umgestaltet. Hierfür muss die Spitalgasse in Abschnitten voll gesperrt werden.

In einem ersten Schritt wird vom Milchberg kommend die Spitalgasse komplett gesperrt. Eine Durchfahrt ist dort somit nicht mehr möglich und die Spitalgasse wird von der Eserwallstraße kommend zur Sackgasse. Für die Dauer der Sperrung wird eine Umleitung über die Eserwallstraße eingerichtet. Die Kirchgasse ist von den Sperrungen nicht betroffen. Danach werden bis Mitte 2020 die Abschnitte bis zum Roten Tor und der Eserwallstraße umgestaltet.

Mehr Infos auf der Seite baustellen/bäckergasse

 
Erneuerung der Otto-Lindenmeyer-Straße

Heute soll die Erneuerung der Otto-Lindenmeyer-Straße im Bereich zwischen der Einmündung Zur Aumühle und der Localbahnkreuzung beginnen. Die Herstellung erfolgt in zwei Bauabschnitten unter Vollsperrung des jeweiligen Baubereiches. Der Linienbus wird in der Bauzeit über die Amagasaki Allee und die Berliner Allee umgeleitet. Im ersten Bauabschnitt finden die Arbeiten zwischen der Localbahnkreuzung und der Einmündung Hermann-Kluftinger-Straße statt.

Ab Ende Juni beginnt dann der zweite Bauabschnitt, der sich dann von der Hermann-Kluftinger-Straße bis zur Einmündung Zur Aumühle erstreckt. Die Gesamtfertigstellung ist Ende August vorgesehen. Die Zufahrt zur Hermann-Kluftinger-Straße ist während der gesamten Bauzeit möglich. Während der Herstellung des ersten Bauabschnitts ist die Zufahrt zur Hermann-Kluftinger-Straße über die Amagasaki Allee und Otto-Lindenmeyer-Straße möglich. Beim zweiten Bauabschnitt erfolgt die Zufahrt über die Berliner Allee, Proviantbachstraße und die Otto-Lindenmeyer-Straße.
 

Erneuerung der Kurzen Wertachstraße

Bereits in 2018 wurden mehrere Kanal- und Spartenarbeiten in der Kurzen Wertachstraße durchgeführt. Die bereits im letzten Jahr anschließend begonnenen Straßenbauarbeiten in diesem Bereich werden nun am 18. März wiederaufgenommen und dann bis Ende April endgültig beendet. Die Bauarbeiten beginnen im Einmündungsbereich an der Langenmantelstraße und erstrecken sich bis in den Ostteil der Kurzen Wertachstraße. Abschließend wird im gesamten Fahrbahnbereich der Kurzen Wertachsstraße die Asphaltdeckschicht aufgebracht. Hierfür ist es notwendig die Fahrbahn der Kurzen Wertachstraße für einen kurzen Zeitraum von zwei bis drei Tagen komplett zu sperren.
 

Erneuerung der Kaufbachbrücke

Die Kaufbachbrücke in der Siebentischstraße stammt zum überwiegenden Teil aus den 1930er Jahren. Sie befindet sich in einem schlechten Zustand und muss erneuert werden. Ab Ende März wird die Brücke an der Siebentischstraße über den Kaufbach wie bereits berichtet über einen Zeitraum von sechs Monaten erneuert. Hierfür muss die Brücke abgebrochen und in zwei Bauabschnitten neu hergestellt werden. Für die Arbeiten ist es erforderlich, die Brücke halbseitig zu sperren.

In dieser Zeit ist von der Friedberger Straße aus damit nur die Einfahrt in die Siebentischstraße möglich. Für die gesperrte Fahrtrichtung von der Siebentischstraße zur Friedberger Straße wird eine Umleitung über die Hofrat-Röhrer-Straße eingerichtet. Die Buslinie 32 wird in Richtung stadteinwärts ebenfalls über diese Umleitung geführt. Am Knotenpunkt Hofrat-Röhrer-Straße / Inverness-Allee wird eine provisorische Rechtsabbiegerspur für eine bessere Abwicklung des Umleitungsverkehrs hergestellt.

Diese Arbeiten starten am heutigen Montag und werden etwa drei Wochen andauern. Erst wenn diese Rechtsabbiegespur hergestellt ist, werden die Arbeiten an der Brücke beginnen. Die Gesamtfertigstellung der Baumaßnahme ist für November 2019 geplant.

Mehr Infos auf der Seite Baustellen/Kaufbachbrücke

 
Sanierung Hochbrücke am Leonhardsberg

Heute beginnen die Vorarbeiten für die Fortführung der Instandsetzung der Hochbrücke am Leonhardsberg. Bereits 2016 wurde der erste Teil der Sanierungsarbeiten durchgeführt. Auf dem Platz Hinter der Metzg wird hierfür eine Baustellen-Einrichtungsfläche hergestellt. Ab 6. März beginnen dann die Arbeiten für die provisorische Verlegung der Zufahrt vom Belzmühlgässchen zur privaten Tiefgarage Hinter der Metzg.

Ab dem 11. März wird die öffentliche Parkgarage unter dem Leonhardsberg aufgrund der Arbeiten gesperrt. Am 1. April beginnen die Arbeiten auf dem Leonhardsberg. In der Bauzeit steht nur ein Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung. Ein Linksabbiegen vom Leonhardsberg in die Karolinenstraße ist während der Baumaßnahme nicht möglich, die Umleitung wird über den Schmiedberg ausgeschildert. Die Maßnahme gliedert sich in zwei Bauphasen.

Mehr Infos auf der Seite Baustellen/Leonhardsberg

 
Wiederherstellung des Pflasterbelags im Hunoldsgraben

Ab dem 18. März beginnt die ursprünglich im letzten Jahr vorgesehene Oberflächen-Wiederherstellung im Hunoldsgraben zwischen dem Elias-Holl-Platz und der Hausnummer 27. Die Arbeiten finden in fünf Bauabschnitten statt und dauern bis Ende Juli an. 

Die Haus- und Geschäftseingänge werden fußläufig unter baubedingten Beeinträchtigungen aufrechterhalten. Der Durchgang zwischen Weiße Gasse und Judenberg ist für den Fußgänger immer möglich. Die Umleitung des Anliegerverkehrs und der Fußgänger sowie Radfahrer erfolgt über die Pfladergasse und den Vorderen Lech. Während der Bauarbeiten in den jeweiligen Bauabschnitten wird die Zu- und Abfahrt zu den Grundstücken und Garagen nicht möglich sein. Die Anlieger werden hiervon gesondert informiert.

Mehr Infos auf der Seite Baustellen/Hunoldsgraben

  
Sanierung der Ampelanlage an der Kreuzung Gögginger Straße / Klausenberg

An der Signalanlage am Knotenpunkt Gögginger Straße / Klausenberg müssen die Steuergeräte und Kabel erneuert werden. Die Arbeiten werden ab dem 25. März bis zum Ende der Osterferien durchgeführt. Die Maßnahme unterteilt sich in mehrere Bauphasen, wobei bis zu den Osterferien einzelne Fahrbeziehungen aus der Bayerstraße und Allgäuer Straße tageweise entfallen müssen, um Tiefbauarbeiten und Kabelverlegearbeiten durchführen zu können. Mit Beginn der Osterferien wird die Signalanlage dann abgeschaltet, um die Steuergeräte tauschen zu können.

Aufgrund der Straßenbahn und der Verkehrssicherheit können nicht alle Fahrbeziehungen aufrechterhalten werden. In dieser Zeit ist es nur möglich, stadtauswärts von der Gögginger Straße nach rechts in den Klausenberg abzubiegen. Eine Umleitung wird auf der Bürgermeister-Aurnhammer-Straße und Bahnstraße eingerichtet. Auch von der Bayerstraße ist nur ein Ausfahren nach rechts in die Gögginger Straße möglich. Stadteinwärts kann nicht aus der Allgäuer Straße in den Klausenberg abgebogen werden. 

 
Leitungssanierungen durch die Stadtwerke

Auch die Stadtwerke Augsburg haben mit der Sanierung verschiedener Leitungen begonnen:
In der Dieselstraße wird seit 18. Februar eine Gasleitung erneuert. Ebenfalls bereits begonnen hat die Sanierung der Gas- und Wasserleitungen in der Schillstraße. In Kürze starten die Arbeiten an der Wasser- und Gasleitung in der Schertlinstraße und der Wasserleitung in der Fröbelstraße. Zudem erfolgt im März der Baustart für die neue Fernwärmeleitung in der Meraner Straße und Aindlinger Straße. (pm/rs)