Bau des neuen Wertstoff- & Servicepunktes Unterer Talweg schreitet voran

07.08.2019 09:52 | Umwelt & Soziales

Die Verwendung des natürlichen Baustoffes Holz ist zum jetzigen Zeitpunkt bereits sehr gut erkennbar. Auch die baumähnlichen Stützen für die kommenden Flugdächer stehen bereits.

Nimmt Form an: Der Wertstoff- & Servicepunkte am Unteren Talweg. Foto: Annette Zoepf/Stadt Augsburg

Ab voraussichtlich 2019/2020 können Augsburgerinnen und Augsburger ihre Wertstoffe auch im Unteren Talweg abgeben. Auf 18.463 Quadratmetern entsteht ein modernes Großdepot – mit Wertstoffhof und Streugutlager. 

Im Winter starten vom neuen Wertstoff- & Servicepunkt Unterer Talweg Räum- und Streufahrzeuge. Im Sommer werden von dort mobile Reinigungstrupps und Kehrmaschinen ausrücken, um die Stadtteile Göggingen, Bergheim, Inningen, Haunstetten, das Universitätsviertel und das Hochfeld sauber zu halten.

Die Fertigstellung ist für 2019/2020 geplant. Die Baukosten betragen 12,96 Millionen Euro.

Bei Bau und Betrieb wird Wert auf Nachhaltigkeit gelegt. Beispielsweise werden Hallendachflächen begrünt. Regenwasser wird in einer Zisterne gesammelt und steht unter anderem zur Fahrzeugreinigung zur Verfügung. Eine Wärmepumpe und eine Photovoltaikanlage versorgen das Großdepot mit Strom.