Augsburger Radlwoche vom 4. bis 11. Juli

30.06.2020 09:51 | Fahrradstadt Freizeit Bürgerservice & Rathaus

Für mehr Rad in der Stadt: Vom 4. bis 11. Juli werden wieder Räder repariert, getestet und vielfältig genutzt. Ab sofort können Sie sich für verschiedene kostenlose Touren durch Augsburg und Umgebung anmelden.

Die 3. Augsburger Radlwoche kann stattfinden – auf dem Programm stehen viele Touren und Aktionen am Kö. Foto: Stadt Augsburg

„Mit der Radlwoche wollen wir das Bewusstsein für den Radverkehr in Augsburg stärken und allen Augsburgerinnen und Augsburgern Möglichkeiten rund ums Rad aufzeigen“, sagt Oberbürgermeisterin Eva Weber. „Gerade, weil die Radlnacht dieses Jahr Corona-bedingt ausfallen muss, ist es umso erfreulicher, dass viele Programmpunkte der Radlwoche unter Beachtung der aktuell geltenden Auflagen stattfinden können. Für jedes Alter und jeden Anspruch ist etwas geboten“, so OB Weber.

Das Programm gestaltet die Augsburger Radlszene – gemeinsam mit der Stadt Augsburg.

Kostenloser Reparaturservice am Kö

Augsburgerinnen und Augsburger können während der Aktionswoche kostenlos kleine Reparaturen an ihren Rädern durchführen lassen: Der „Quick Check“ läuft von Montag, 6. Juli, bis Freitag, 10. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr am Königsplatz. Am 5., 7. und 10. Juli bietet der ADFC Augsburg dort allen Radfahrenden die Möglichkeit, ihre Fahrräder codieren zu lassen und so besser gegen Diebstahl zu schützen. Am Montag, 6. Juli, gastiert die Fahrradwaschanlage der Stadtwerke Augsburg am Königsplatz. Am 8. Juli können Lastenräder oder Anhänger verschiedener Hersteller am Kö getestet werden. Am 9., 10. und 11. Juli stellt sich dort Augsburgs neu gegründeter Mountainbike-Verein „MTB Augsburg e.V.“ vor – mit Informationen rund ums Mountainbiken und kleineren Wettbewerben.

Radlwoche auf der Sommerbühne

Auf der Sommerbühne im Annahof präsentiert sich die Radlwoche mit zwei Veranstaltungen: Am Donnerstag, 9. Juli, spricht Morten Kabell, ehemaliger Umweltbürgermeister von Kopenhagen, darüber, wie das Fahrrad eine Stadt verändern kann. Am Freitag, 10. Juli, diskutieren Stadtspitze, Vertreter der Verwaltung und des Aktionsbündnisses „Fahrradstadt Jetzt“ über Möglichkeiten und Herausforderungen in Augsburg. Für beide Veranstaltungen ist eine Onlineregistrierung über www.augsburg.de/radlwoche nötig. Der Eintritt ist frei.

Umfangreiches Tourenprogramm – jetzt anmelden

Während der Radlwoche stehen täglich verschiedene Themen-Touren durch Augsburg und Umgebung auf dem Programm, auch mit unterschiedlichen Fahrrädern. Geboten werden beispielsweise ein Lastenrad-Picknick, eine Feierabend-Gravelbike-Runde, eine Rennrad-Ausfahrt, eine politische Radtour, ein Radrennbahn- Schnupper-Training und ein E-Bike-Fahrsicherheitstraining.

Hygieneregeln auf Touren und am Kö

Alle Augsburgerinnen und Augsburger, die bei Touren mitradeln möchten, müssen sich vorab anmelden. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt, die Kontaktdaten werden für zwei Wochen gespeichert, um Infektionsketten zurückverfolgen zu können. Für Aktionen am Königsplatz ist keine Vorab-Anmeldung nötig. Hier gilt das Distanzgebot sowie Maskenpflicht in Warteschlangen und an Infoständen. Kontaktflächen von Testrädern werden vor und nach Gebrauch desinfiziert.

Das komplette Programm der 3. Augsburger Radlwoche und weitere Informationen gibt es online auf www.augsburg.de/radlwoche. (je)