„Augsburg, sauber ist in!“ – Frühlingsputz in vollem Gange

16.04.2019 17:00 | Umwelt & Soziales

Zusammen macht auch Aufräumen mehr Spaß: Noch bis 10. Mai können sich Einzelpersonen, Freunde, Kita-Gruppe oder Schulklassen an „Augsburg, sauber ist in!“ beteiligen. Bereits 68 Gruppen mit rund 3.600 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sind schon aktiv. Und jedes Jahr werden es mehr...

Achtlos weggeworfener Müll ist ein Ärgernis und schlecht für die Umwelt: Bei „Augsburg, sauber ist in!“ helfen viele Ehrenamtliche mit, um die Stadt Augsburg sauber zu halten. Foto: AWS

Sauber ist in! Deshalb haben sich zum Augsburger Frühlingsputz 2019 bereits 68 Gruppen mit 3.016 Kindern und Jugendlichen sowie 576 Erwachsene angemeldet. Bis zum 10. Mai ist es noch möglich, sich als Einzelperson, mit Freunden im Verein, mit Nachbarn, als Schulklasse, als Kita-Gruppe, mit Kollegen, als Nachbarschaftsgruppe oder auch als Bürgergruppe oder Bürgerinitiative zu beteiligen.

Laut Umweltreferent Reiner Erben helfen „immer mehr Bürgerinnen und Bürger mit, Augsburg sauber zu halten. Gemeinsam ist das unser aktiver Beitrag zur Ressourcenschonung und zum Umweltschutz. Vor allem an Lech und Wertach und in unseren Parks landet immer mehr Müll in der Natur. Die fatalen Konsequenzen für unseren Planeten sehen wir im Fernsehen und in den sozialen Netzwerken. Daher meine Bitte: Werfen Sie Ihren Müll in die Abfalleimer oder noch besser, nehmen Sie ihn mit nach Hause und entsorgen ihn dort.“

Beim Frühlingsputz geht es darum, unter dem Motto „Sauber ist in! Gemeinsam für ein sauberes Augsburg“ Straßenränder, Parks, Grünflächen, öffentliche Plätze, Schulwege, Bereiche rund um die Kita oder den Betrieb, Grünstreifen entlang der Wertach und des Lechs, entlang der Augsburger Kanäle sowie besondere Schmutzecken von achtlos oder mutwillig weggeworfenen Abfällen zu befreien. Die Kampagne ist Teil von „Let´s clean Up Europe“, einer europaweiten Kampagne, die zu größerer Ressourcenschonung, zu Abfallvermeidung und zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unserer Umwelt aufruft.

Weitere Informationen und  Anmeldung unter www.sauber-ist-in.augsburg.de

Auftaktveranstaltung

Der Auftakt der Reinigungsaktion fand bereits am 11. April statt. Schülerinnen und Schüler der Grundschule Hochzoll-Süd sammelten fleißig mit ihren Lehrkräften rund um die Schule, achtlos weggeworfene Abfälle ein.

AWS-Betriebsleiter Georg Holder half beim Einsammeln der Abfälle tatkräftig mit und lobten die Schülerinnen und Schüler für ihr vorbildliches Verhalten und ihr Engagement für die Umwelt.
Anschließend an die Reinigungsaktion stand eine Kleinkehrmaschine zur Besichtigung und zum Probesitzen bereit. Vor allem das Probesitzen machte den Schülerinnen und Schülern große Freude. Solche Aktivitäten machen hungrig. Deshalb gab es zur Stärkung frische Brezen. (pm/grr)