Augsburg macht Sport Platz: Mittwoch in Hochzoll

11.07.2017 17:24 | Freizeit, Sport- und Bäderentwicklung

Im Rahmen des Projektes „Augsburg macht Sport Platz“ lädt Sportreferent Dirk Wurm am Mittwoch, 12.07.2017, zum siebten Stadtteilgespräch ein. Schauplatz ist ab 18:00 Uhr der Holzerbau in Hochzoll.

Beim den Stadtteilgesprächen diskutiert Sportreferent Dirk Wurm (rechts) rund zwei Stunden lang angeregt mit den zahlreichen Teilnehmern. Nun geht es um die Zukunft des Sports im Spickel, Herrenbach und Hochzoll. Foto: Ruth Plössel/Stadt Augsburg

Bekommt das Fribbebad ein beheiztes Nichtschwimmerbecken?

Wie können TSG und DJK Hochzoll besser kooperieren?

Diese und viele weitere Fragen rund um den Sport im Spickel, in Herrenbach und Hochzoll stehen auf der Agenda für Mittwochabend. Grundlage für die Veranstaltung ist der im Februar 2017 einstimmig vom Stadtrat beschlossene Sport- und Bäder-Entwicklungsplan. Gemeinsam mit Vertretern von Stadtverwaltung, Schulen und Vereinen sowie allen sportinteressierten Bürgerinnen und Bürgern möchte Sportreferent Dirk Wurm die darin vorgeschlagenen Projekte für Spickel, Herrenbach und Hochzoll im Holzerbau, Neuschwansteinstraße 23, diskutieren. Dazu gehören:
 

Fribbe und Spickelbad

  • Neubau eines beheizten Nichtschwimmerbeckens im Fribbe
  • Ausbau zum Kombibad
     

TSG und DJK Hochzoll

  • Modernisierung der Anlagen und Fußballfelder
  • Kooperation der Vereine
     

Eiskanal und Kanuleistungszentrum

  • Sanierung der Beton-Einbauten und des Zuschauerbereichs am Eiskanal
  • Erstellung eines Gesamtkonzepts für Gastronomie, Parkmöglichkeiten und Sonderevents
     

Nächste Woche im Curt-Frenzel-Stadion

Hier das nächste (und letzte) Stadtteilgespräch:

Donnerstag, 20. Juli, 18:00–20:00 Uhr
Stadtteilgespräch Innenstadt und Antonsviertel
Ort: Curt-Frenzel-Stadion, Senkelbachstraße 2

Neben den Stadtteilgesprächen sind alle sportinteressierten Augsburgerinnen und Augsburger eingeladen, sich per E-Mail (sportplatz(at)augsburg.de) an der Sport-Entwicklung in ihrem Quartier zu beteiligen.
 

Das Projekt „Augsburg macht Sport Platz“

Ob Radeln oder Joggen, Fußballspielen oder Schwimmen, Skateboarden oder Klettern – in Augsburg steckt jede Menge Sport. Mit dem Projekt „Augsburg macht Sport Platz“ bereitet die Stadt Augsburg ihr Sportangebot auf die Anforderungen der Zukunft vor. Neben der Sanierung bestehender und der Schaffung neuer „Sport-Plätze“ gehört dazu unter anderem eine engere Zusammenarbeit zwischen Vereins-, Schul- und Freizeitsport. (pm/rs)

 
Alle Informationen unter www.augsburg.de/SportPlatz