"Augsburg gründet!" 2019

19.11.2019 15:39 | Bürgerservice & Rathaus Bildung & Wirtschaft

Am Mittwoch, 20. November, ist es wieder Zeit für "Augsburg gründet!". Zum dritten Mal sind Gründungswillige, Start-Ups und Unternehmen aus Augsburg in den Kongress am Park eingeladen, um sich zu vernetzen, Ideen zu präsentieren und von Experten zu lernen. Eine digitale Gründerlandkarte unterstützt den Prozess und hat nun neue Funktionen.

Die Online-Plattform „Gründerlandkarte Augsburg“ gibt es seit April dieses Jahres. Sie präsentiert sich nun mit neuen Anwendungen: Neben dem regionalen Netzwerk aus Start-Ups und Unterstützern, der Veranstaltungs- und Terminübersicht werden jetzt auch Neuigkeiten aus der Start-Up-Szene präsentiert. Künftig sollen auch weitere Tools implementiert werden. Im Rahmen der Initiative „Augsburg gründet!“ bildet die „Gründerlandkarte Augsburg“ die zentrale Online-Plattform, auf der sowohl die regionalen Gründungsaktivitäten als auch die Unterstützungsstrukturen und -angebote für Gründer und Gründungswillige gebündelt dargestellt werden. „Als virtuelle Koordinations- und Anlaufstelle eröffnet sie Vorteile für die Gründerinstitutionen selbst sowie für alle Gründungsinteressierte, da das Angebot in Augsburg für beide Seiten transparenter wird“, so Wirtschafts- und Finanzreferentin Eva Weber. Die Gründerlandkarte ist online verfügbar unter gruenderlandkarte.augsburg.de.

Die neuen Funktionen der Gründerlandkarte sind mit der Veranstaltung „Augsburg gründet!“ am 20. November verfügbar. Die Veranstaltung „Augsburg gründet“ wird organisiert durch die gleichnamige Initiative und das Digitale Zentrum Schwaben. Sie findet bereits zum dritten Mal statt. Im Kongress am Park präsentiert die Gründerszene des Wirtschaftsraums Augsburg ihre Ideen und Projekte. Gleichzeitig sind Experten vor Ort und geben ihr Wissen weiter. „Augsburg gründet!“ soll vernetzen, neue Ideen präsentieren, über Gründer und Gründungsaktivitäten der Wirtschaftsregion informieren sowie Gespräche mit Vertretern von Wissenschaft, Wirtschaft und Politik anregen.

Über die Initiative „Augsburg gründet!“

Gründungswillige und Start-Ups finden in Augsburg über die Initiative „Augsburg gründet!“ (Partner: Digitales Zentrum Schwaben, Stadt Augsburg, Landkreis Augsburg, Landkreis Aichach-Friedberg, Hochschule Augsburg, Universität Augsburg, IHK Schwaben, HWK Schwaben, Agentur für Arbeit) zahlreiche Unterstützungsangebote. Von klassischer Gründerberatung der Kammern, Hochschulen und Bildungsträgern bis hin zu branchenspezifischen Gründerhäusern. Gründerzentren wie das Umwelt-Technologische Gründerzentrum oder der aiti-Park wurden von der Stadt Augsburg initiiert und unterstützt. Auf dem Weg zu einer innovativen Gründerregion sind in den vergangenen Jahren zahlreiche Aktivitäten angestoßen worden. Die Wirtschaftsförderung Stadt Augsburg ist Teil dieses regionalen Netzwerkes und übernimmt mit der Initiative „Augsburg gründet!“ die Koordinierungsfunktion.

Dazu organisiert dieses regionale Kooperationsnetzwerk neben der Unterstützung von Businesswettbewerben und der Koordination neuer Gründerförderungsinitiativen auch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit und Events. Jungunternehmerinnen, Jungunternehmer und solche die es werden wollen, werden in diesem Rahmen auf vielfältige Weise begleitet und unterstützt.

Mit den Aktivitäten im Rahmen der Initiative „Augsburg gründet!“ und der Einrichtung einer Koordinierungsstelle hat die Wirtschaftsförderung Augsburg auf die Bedürfnisse der Gründer und Gründungsinteressierten reagiert. Mit der digitalen Gründerlandkarte ist der Rahmen geschaffen worden, den Gründern einen besseren Überblick über die Gründerszene und die regionale Struktur der Unterstützungsmöglichkeiten auf dem Weg zum eigenen Unternehmen zu bekommen. (pm)