Am Karsamstag beginnt die Oster-Dult

18.04.2019 09:04 | Freizeit

Zweimal im Jahr verwandelt sich der idyllische Weg zwischen Vogel- und Jakobertor in Augsburgs längstes Freiluft-Kaufhaus – es ist wieder Dult-Zeit. Die Georgi-Dult lädt 16 Tage lang zum Bummeln und Shoppen ein. Am Samstagvormittag wird sie von OB Dr. Kurt Gribl eröffnet.

So viele Waren, so viel Auswahl: Die Augsburger Dult steckt voller Möglichkeiten! Foto: Annette Zoepf/Stadt Augsburg

Bis Sonntag, 05. Mai, haben die 115 Buden dann täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Viele der Kaufleute kommen schon seit 30 Jahren oder länger nach Augsburg. Andere sind neu und bereichern die Dult mit ihren originellen Produkten.

Diese Mal neu auf der Georgi-Dult:

•    Teller, Schüsseln und Schalen aus Bambus
•    Kellerwaldessenz Nr. 1, Avicena Heilpflanzenöl, Melajo, Schwarzkümmelöl
•    Brandmalerei
•    Produkte aus Olivenholz
•    Produkte aus Hanf
•    Verschiedene Dips und Aufstriche
•    Raum- und Autodüfte
•    Verschiedene Lakritzen

Natürlich sind auch die Dult-Klassiker auf der schönen Flaniermeile vertreten. Der „Billige Jakob“ hat zwar einen neuen Standplatz (Ecke Vogelmauer/Auf dem Plätzchen), preist natürlich weiterhin lautstark seine Waren an. Gemüsehobel, Pfannen und raffinierte Putzutensilien – vieles gibt es exklusiv nur auf der Dult. Inspiration für den eigenen Haushalt gibt es bei den vielen lautstarken und unterhaltsamen Produktvorführungen der Kaufleute.

Beim Vogeltor geht’s rund

Wenn die Kleinen genug von Süßigkeiten und Schlendern haben, dann wartet das Kinderkarussell für eine Rundfahrt. Außerdem gibt es erstmals eine Veranstaltungsfläche mit wechselndem Programm. Es kommen der swa Wasserbulli, die American Car Show, eine Benefiz-Verkauf für die SKM Augsburg, die „Aktionsgemeinschaft Tierrechte in der Lokalen Agenda 21“ und das „Forum plastikfreies Augsburg“.

Wie kommt man zur Dult?

ÖPNV: Mit der Straßenbahnlinie 1 (Haltestelle Jakobertor), der Straßenbahnlinie 6 (ca. 10 Minuten Fußweg von der Haltestelle Gärtnerstraße) oder der Buslinie 22 (Halstestelle Jakobertor) bzw. Linie 35 (Haltestelle City Galerie / VHS) ist die Dult gut zu erreichen.

Mit dem Auto: Parkmöglichkeiten für Autofahrer stehen im Parkhaus der City-Galerie zu Verfügung. Für die Anwohner ist im Bereich Jakobermauer/Vogelmauer eine Verbesserung durch die Verkehrsregelung „Bewohnerparken“ eingetreten. Bewohner mit einer Ausweisplakette können während der Dult auf Ersatzstellplätzen auf der Ostseite des Oberen Grabens parken.

Mehr Informationen zur Georgi-Dult finden Sie hier.