62. Kunstförderpreis: Acht Auszeichnungen in fünf Kategorien vergeben

18.11.2021 10:22 | Kultur

Am Donnerstag hat die Stadt Augsburg den Kunstförderpreis an acht junge Künstlerinnen und Künstler verliehen.

Gestern war Preisverleihung im Goldenen Saal – mit Kulturreferent Jürgen Enninger und den Gewinnerinnen und Gewinnern: Matthias Lika (Vokal), Michael Schmidt (Bildende Kunst), Roland Schnell (Literatur), Lisa Frühbeis (Literatur), Baris Kirat (Schauspiel), Bélla Juttner (Bildende Kunst), Felix Bönigk (Komposition klassisch) und Julian Chiellino (Architektur). (v. l. n. r.) Foto: Michael Eichhammer/Stadt Augsburg

Durch eine Erhöhung des Preisgeldes von 18.000 auf bis zu 27.000 Euro - verteilt auf alle Ausgezeichneten - konnten in diesem Jahr ausnahmsweise acht Talente aus fünf Bereichen durch die jeweiligen Fachjurys ermittelt und honoriert werden.

Preisvergabe in den Kategorien Architektur, Bildende Kunst, Literatur, Musik und Schauspiel

Kulturreferent Jürgen K. Enninger: „In einer für Kreativschaffende prekären Phase ist es uns ein besonderes Anliegen, mit dem Kunstförderpreis außergewöhnliche Begabung wertzuschätzen und zu fördern, um zur Kräftigung einer dynamischen Kulturszene beizutragen. Die Aufstockung des Preisgeldes ermöglicht es uns gerade in diesem Jahr noch mehr jungen Talenten den Rücken zu stärken, sie zu einem beruflichen Werdegang im Kulturbereich zu ermutigen oder auf ihrem Karriereweg zu bekräftigen.“

Aus 43 Bewerbungen wurden acht durch Fachjurys ausgewählt und durch den Kulturausschuss bestätigt. Die Einreichungen sind den Fachbereichen Architektur, Bildende Kunst, Literatur, Musik (Musik Vokal und Komposition klassisch) und Schauspiel zugeordnet, wobei 2021 in drei Fachbereichen jeweils zwei Talente ausgezeichnet werden.

Das sind die Preisträgerinnen und Preisträger 2021

Fachbereich Architektur: Julian Chiellino
Fachbereich Bildende Kunst: Michael Schmidt
  Béla Juttner
Fachbereich Literatur:    Roland Schnell
  Lisa Frühbeis
Fachbereich Musik:  
Musik Vokal Matthias Lika
Komposition klassisch Felix Bönigk
Fachbereich Schauspiel: Baris Kirat

Ein Video zu Werk und Vita der Preisträgerinnen und Preisträger finden Sie hier.

(pm/pif)