Die Umweltzone – Maßnahme zur Luftreinhaltung

Damit die Luft in der Innenstadt weniger Schadstoffe enthält, hat Augsburg eine Umweltzone eingerichtet. Sie ist Teil eines Luftreinhalte-/Aktionsplans. In der Stadt Augsburg wird der geltende Grenzwert für Stickstoffdioxid regelmäßig überschritten, beim Feinstaub muss trotz der inzwischen eingetretenen Verbesserungen weiterhin in Abhängigkeit vom Wetter mit Überschreitungen von Grenzwerten gerechnet werden.

Die Einführung einer Umweltzone wird in ganz Europa als Mittel im Rahmen der Luftreinhaltung eingesetzt. In Augsburg ist die erste Stufe der Umweltzone zusammen mit dem LKW-Durchfahrtsverbot zum 1. Juli 2009 in Kraft getreten, die zweite Stufe zum 1. Januar 2011.

Zum 1. Juni 2016 tritt die dritte Stufe der Umweltzone in Kraft. Ab diesem Tag dürfen nur noch Autos mit grüner Plakette in die Umweltzone einfahren.

Die Wirksamkeit der Umweltzone lässt sich anhand von Messdaten belegen. Seit Einführung der Umweltzonenregelung ist vor allem die Feinstaubbelastung an den besonders belasteten Punkten Königsplatz und Karlstraße kontinuierlich zurückgegangen, sodass bereits seit 2012 die gesetzlich zulässigen Tage mit Grenzwertüberschreitung für Feinstaub eingehalten werden können.

Auch bei der Stickstoffdioxid-Belastung ist durch die Einführung der Stufe 3 noch ein Rückgang zu erwarten. Allerdings wird dieser alleine nicht ausreichen, um die entsprechenden Grenzwerte sicher einzuhalten. Die Umweltzone ist daher nur eine Maßnahme aus einem ganzen Maßnahmenkatalog, den der Augsburger Stadtrat beschlossen hat, um die Luftqualität weiter zu verbessern.

Hier ein Plan der Augsburger Umweltzone:

 

Feinstaubplakette Online

Über die Programmfunktion "Online-Bestellung Feinstaubplakette" können Sie von zu Hause aus für Ihr(e) Fahrzeug(e) – unabhängig des Standortes der Zulassung, also bundesweit durch Kennzeicheneingabe - eine bzw. mehrere Feinstaubplaketten bestellen.

Die Plakette kostet 5,00 €. Sie wird per Post zugesandt. Kann eine beantragte Plakette nicht erteilt werden, erfolgt die Mitteilung über die Ablehnung per E-Mail. Der Versand der Plakette erfolgt im Regelfall innerhalb von fünf Werktagen.

Die Online-Bestellung der Feinstaubplakette erfolgt unter folgenden Bedingungen:

1. Die Bestellung erfolgt im Auftrag des Halters.

2. Haben Sie mehrere Fahrzeuge, so können Sie mit einem Antrag bis zu zehn Feinstaubplaketten bestellen.

 3. Der Einzug des Rechnungsbetrages erfolgt ohne schriftliche Einzugsermächtigung. Der Rechnungsbetrag darf dabei 50,00 Euro nicht übersteigen.

 4. Der Rechnungsbetrag von 5,00 Euro pro Plakette wird auch zur Zahlung fällig, wenn (aus Versehen) mehrere Plaketten für dasselbe Fahrzeug bestellt wurden.

Online-Bestellung

+ -