Luft, Lärm, Strahlen

Saubere Luft ist wichtig für unsere Gesundheit. Deshalb dürfen in der Augsburger Innenstadt nur noch Autos mit grüner Plakette fahren. Auch Betriebe werden überwacht; so wird sichergestellt, dass die freigesetzten Schadstoffe die festgelegten Grenzwerte nicht überschreiten. Wer zuhause mit Holz heizt, leistet übrigens einen Beitrag zur Feinstaubbelastung. Je moderner der Ofen und je trockener das Holz, desto weniger Schadstoffe werden freigesetzt. Über die Luft verbreiten sich Gerüche und Schallwellen. Schwingungen werden durch Boden und Bausubstanz übertragen. Strahlen werden aus verschiedenen Quellen freigesetzt. Solche Einwirkungen können – abhängig von der Intensität – zur Belastung werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, schädliche Einflüsse zu reduzieren. Das städtische Umweltamt ist Ansprechpartner für alle Bürger, die Fragen zu Luft, Lärm oder Strahlen haben.

+ -