Öffentliche Bekanntmachungen des Umweltamts

Vollzug des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG);

hier: Vorprüfung einer UVP-Pflicht gemäß §§ 3 a – c UVPG

Vorhaben: Antrag der Fa. MTU Onsite Energy GmbH, Dasinger Str. 11, 86165 Augsburg, auf Erweiterung des Gasbetriebs des Prüfstands 11 um den Brennstoff Diesel / leichtes Heizöl; Grundstück Dasinger Str. 11, 86165 Augsburg (Fl.-Nr. 1787/4, Gemarkung Lechhausen).

Die Fa. MTU Onsite Energy GmbH hat bei der Stadt Augsburg die immissionsschutzrechtliche Änderungsgenehmigung zur Erweiterung ihrer auf dem Betriebsgrundstück bestehenden Prüfstandsanlage „Prüfstand 11“ mit einer Feuerungswärmeleistung von 9 MW um den Brennstoff Diesel / leichtes Heizöl für einen Zeitraum von 24 Montaten beantragt.

Im Rahmen des Genehmigungsverfahrens ist eine allgemeine Vorprüfung gemäß dem Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) durchzuführen.

Die Stadt Augsburg, Umweltamt, kommt im Rahmen der allgemeinen Vorprüfung gemäß § 3c Abs. 1 in Verbindung mit Anlage 1 Nr. 10.5.1 des UVPG zu dem Ergebnis, dass durch das geplante Vorhaben keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind. Somit ist die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung für dieses Vorhaben nicht erforderlich.
Diese Feststellung ist nach § 3a Satz 2 UVPG öffentlich bekanntzugeben. Sie ist nach § 3a Satz 3 UVPG nicht selbständig anfechtbar.

Nähere Informationen erteilt das Umweltamt, Verwaltungszentrum, An der Blauen Kappe 18, 86152 Augsburg, Zimmer 402 oder unter Telefon 0821 324-7330.

Stadt Augsburg
Umweltamt

 

Hydrogeologische Kartierarbeiten und Grundwasserbeprobungen

Das Bayerische Landesamt für Umwelt (LfU) führt derzeit das Projekt Informationsoffensive Oberflächennahe Geothermie 2012–2015 durch. In diesem Zusammenhang werden im Lauf der Jahre 2013 und 2014 durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des LfU auch im Bereich der Stadt Augsburg hydrogeologische Kartierarbeiten durchgeführt. Hierzu ist das kurzfristige Betreten von Privatgrundstücken erforderlich. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt der Stadt Augsburg vom 26.07.2013.

 
 
+ -