Schulärztliche Untersuchung

Schuleingangsuntersuchung

In der Schuleingangsuntersuchung beurteilen Ärzte Gesundheits- und Entwicklungsstand der Schulanfänger. Mit dem Ziel, gesundheitliche Störungen frühzeitig zu erkennen, Eltern zu beraten und – falls nötig – Behandlungen und Fördermaßnahmen zu veranlassen. Seit 16. Mai 2008 ist die Teilnahme an der Schuleingangsuntersuchung nach Artikel 14 GDVG und Artikel 80 BayEUG Pflicht. Dies beinhaltet auch die Vorlage des Impfbuchs und des gelben Untersuchungshefts. Die Eltern erhalten ein Einladungsschreiben für die Vorstellung im Gesundheitsamt.

Impfbuchkontrollen

Das Gesundheitsamt erfasst in allen 6. Klassen der Schulen im Stadtgebiet die Impfdaten der Schüler und berät die Eltern zum Thema Impfungen – gemäß  § 14 Gesundheitsdienst- und Verbraucherschutzgesetz § 14 sowie § 10 Schulgesundheitspflegeverordnung. Zusätzlich werden alle Schüler und Schülerinnen über die Vorsorge-Untersuchung J1 informiert.

Schulsprechstunde Von der ersten bis zur letzten Klasse vergeht eine lange Zeit. Sowohl für Eltern als auch für Schüler kann diese Zeit manchmal anstrengend und belastend sein. Für jede Schule bietet das Gesundheitsamt eine eigene Schulsprechstunde an, in der diese Sorgen und Probleme besprochen werden können.

 

 

 

+ -