Ernährungsberatung – gesund essen in Schule und Kantine

Was packe ich meinem Kind in die Brotzeitbox? Wie baue ich die Lebensmittelpyramide in den Unterricht ein? Wie erstelle ich als Leiter einer Großküche einen ausgewogenen Speiseplan? Der Fachbereich Ernährungsberatung im Gesundheitsamt Augsburg zeigt, wie gesunde Ernährung funktioniert und ankommt. Eltern, Lehrer, Erzieher, Firmen und Kantinen können einen Beratungstermin vereinbaren. Auch Videos, Broschüren und Unterrichtsmaterialien sind erhältlich.

Biostadt Augsburg

Bio schmeckt und ist gesund – das beweist die Arbeitsgruppe Biostadt Augsburg Grundschülern  jedes Jahr. Bild: iStockphoto 1111
Bio schmeckt und ist gesund – das beweist die Arbeitsgruppe Biostadt Augsburg Grundschülern jedes Jahr. Bild: iStockphoto

Gesunde Ernährung – Biostadt Augsburg: 2007 fasste Augsburg den Beschluss, sich für mehr Bio in der Stadt einzusetzen. 30 Prozent der Lebensmittel in städtischen Kindertagestätten und Schulen werden künftig von Biohöfen kommen. Dabei liegt der Fokus auf regionalen und saisonalen Produkten. Bei Empfängen und anderen städtischen Veranstaltungen soll die Bio-Quote wenn möglich sogar 100 Prozent betragen.

Die Arbeitsgruppe Biostadt Augsburg ist damit beauftragt, die Ziele des Stadtratsbeschlusses zu verwirklichen – mit Aktionen wie dem Bio-Pausenbrot. Zu Schulbeginn erhalten Erstklässler eine mit Bio-Lebensmitteln gefüllte Brotzeitbox. Außerdem erhält jede teilnehmende Schule Besuch von einem Bio-Experten, der erklärt, was in die gesunde Pausenbox gehört. 2012 beteiligten sich vier, 2013 bereits dreizehn Schulen an der Bio-Pausenbrot-Aktion. Schritt für Schritt soll die Aktion auf weitere Grundschulen ausgeweitet werden, bis alle Erstklässler in Augsburg zur Einschulung eine Bio-Box geschenkt bekommen.

In der Arbeitsgruppe Biostadt Augsburg können sich alle Bürger, Vereine und Unternehmen engagieren, die sich für das Thema gesunde Ernährung interessieren. Bisher beteiligen sich folgende Einrichtungen:

+ -