Multiresistente Erreger – Gesundheitsnetzwerk Schwaben

Was multiresistente von „normalen“ Bakterien unterscheidet: Viele der herkömmlichen Antibiotika helfen nicht mehr. Besonders für Menschen, deren Immunsystem aufgrund von Operationen oder chronischen Erkrankungen geschwächt ist, stellen die widerspenstigen Erreger eine Gefahr da. In Krankenhäusern und Altenheimen ist besondere Vorsicht geboten.

Die Gesundheitsämter der Stadt Augsburg, des Landkreis Augsburg, des Landkreis Aichach-Friedberg und das Klinikum Augsburg machen multiresistente Erreger (MRE) deshalb gemeinsam zum Thema. 2009 haben sie sich zum MRE Netzwerk Region Augsburg zusammengeschlossen – mit dem Ziel, Patienten einheitlich und bestmöglich zu versorgen. Das Netzwerk betreibt einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch und informiert Pflege- und Klinikpersonal über den aktuellen Forschungsstand zu Diagnose und Therapie.

+ -