Anerkennung und Unterstützung für die Law Clinic Augsburg

31.01.2017 12:13 | Kategorie: Asyl

Durch eine finanzielle Zuwendung der Stadt Augsburg und durch Büchergutscheine der Alumni-Vereinigung der Juristischen Fakultät wurde das Engagement der ehrenamtlich tätigen Studentinnen und Studenten gewürdigt.


Die Law Clinic Augsburg ist ein Projekt der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg. Kooperationspartner sind die Stadt Augsburg, die Rechtsanwaltskammer für den OLG Bezirk München und das netzwerk4A. Im Rahmen des Rechtsdienstleistungsgesetzes bietet die Law Clinic Augsburg seit nunmehr zwei Jahren eine kostenlose studentische Rechtsberatung im Bereich des Ausländer- und Asylrechts an.    

„Wir sehen es als kleines Zeichen unserer großen Wertschätzung, wenn wir allen aktiven ehrenamtlichen Beraterinnen, Komiteemitgliedern und Dolmetschern zur Weihnachtszeit Büchergutscheine übergeben konnten“, sagt Dr. Rudolf Wittmann, der Vorsitzende des Alumni-Vereins der Juristischen Fakultät.
 
Für Weiterbildung und VernetzungAls ein Kooperationspartner der ersten Stunde sorgt darüber hinaus die Stadt Augsburg mit einer großzügigen finanziellen Zuwendung dafür, dass die Arbeit der Law Clinic Augsburg um außergewöhnliche Elemente erweitert werden kann. „Wir planen eine Exkursion nach Straßburg und Karlsruhe zu unserer Weiterbildung, außerdem wollen wir unsere Vernetzung mit anderen Law Clinics weiter ausbauen. Die Unterstützung durch die Stadt wird uns dabei sehr helfen“, bedankt sich die Law Clinic-Direktorin Dipl. iur. Patricia Payome Villoria.  

Als Absolvent der Juristischen Fakultät ist der Augsburger Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer besonders stolz auf die Arbeit der jungen Studierenden: „Mich freut die enge Zusammenarbeit mit der Universität und das großartige Engagement ihrer Studierenden. Es ist ein wichtiges Signal in die Stadtgesellschaft.“ (pm/pif)  

Mehr Informationen unter http://www.lawclinic-augsburg.de




+ -