Ich spende Geld ... Foto: Annette Zoepf

Ich spende Geld – Spendenkonten in Augsburg

Wer helfen möchte, kann an eine Augsburger Hilfsorganisation spenden oder an das zentrale Spendenkonto der Stadt Augsburg.

Spendenkonto „Armut/Asyl“

Die Stadt Augsburg hat das zentrale Spendenkonto „Armut/Asyl“ eingerichtet. Das Geld fließt zu 100 Prozent an Helferkreise, Organisationen und Einzelpersonen, die Bedürftige in Augsburg unterstützen.

  • Spendenkonto „Armut/Asyl“ 
    Empfänger: Stadt Augsburg
    IBAN: DE33 7205 0000 0001 0604 82
    BIC: AUGSDE77XXX 
    Stadtsparkasse Augsburg
    Verwendungszweck: Bitte „Armut“ oder „Asyl“ angeben

    Unternehmen, die spenden möchten, können als Verwendungszweck auch die Haushaltsstelle 1.40050.177600 angeben, Privatpersonen die 1.40050.178600.

Warum hat die Stadt Augsburg ein Spendenkonto "Armut/Asyl" eingerichtet?

Die Anzahl der Flüchtlinge, die in Augsburg leben, steigt. Jedes vierte Kind lebt in Armut. Einige Menschen haben kein Dach über dem Kopf. Die Hilfsbereitschaft ist groß. Viele Bürger engagieren sich ehrenamtlich und/oder wollen Geld spenden. Nicht jedes Hilfsprojekt verfügt über ein eigenes Spendenkonto. Bestehende Konten sind zum Teil nicht bekannt. Deshalb hat die Stadt Augsburg ein zentrales Spendenkonto eingerichtet. Die Spenden werden je nach Bedarf an Helfende in Augsburg verteilt.

Mit dem Spendenkonto tritt die Stadt nicht in Konkurrenz zu bestehenden Organisationen, die ein eigenes Spendenkonto haben. Im Gegenteil: Auch diese können und sollen ihren zusätzlichen Bedarf an Spenden ab sofort der Stadt Augsburg melden. Alternativ können Bürger die Organisationen auch weiterhin direkt unterstützen (Spendenkonten mit Schwerpunkt Asyl siehe unten).

Wofür spende ich konkret?

Das Geld fließt zu 100 Prozent an Augsburger Helferkreise, engagierte Einzelpersonen und Hilfsorganisationen wie Tür an Tür, die Diakonie, die Augsburger Tafel oder die Caritas. Zum Beispiel werden Sportschuhe, Schultaschen, Musik- und Nachhilfeunterricht finanziert oder Bücher für Sprachkurse besorgt.

Welche Projekte wurden bereits unterstützt?

Das Spendenkonto wurde zum 10. Dezember 2015 eingerichtet. Bisher wurden folgende Projekte unterstützt:

SOLWODI Haus der Hoffnung – Hilfe für besonders schutzbedürftige Flüchtlingsfrauen, pro familia: Erstausstattungspakete für junge Mütter, Kinderchanken Sprungbrett 7+, Helferkreis Spickel: Keller für Hausaufgabenbetreuung, Bürgerhaus Pfersee: Kontakt Café, Kültürverein: Kunst- und Musikprojekt im Kultur-Café Neruda, Grandhotel: Filmprojekt, Helferkreis Haunstetten, ...

Vielen Dank an alle Spender!

Wer garantiert, dass mein Geld ankommt?

Das Sozialreferat prüft – in Abstimmung mit Vertretern aller zuständigen Referate –, ob und wie viel Geld für ein konkretes Projekt zur Verfügung gestellt wird. Zudem stellt das Sozialreferat sicher, dass die Empfänger die Spenden für die gemeldeten Maßnahmen verwenden.

Der Verwendungszweck  „Armut“ oder „Asyl“ reicht aus, um das Geld als Spende für Asylsuchende oder Bedürftige zu identifizieren – auch wenn das Geld auf das allgemeine Konto der Stadt Augsburg fließt.

Die ordnungsgemäße Spendenverwendung ist durch die im Zusammenhang mit der Unterbringung, Unterhaltung, Betreuung und Integration von Flüchtlingen und Asylsuchenden sowie Unterstützung von Bedürftigen anfallenden – und nicht durch andere Zuwendungen abgedeckten – Ausgaben nachgewiesen.

Erhalte ich einen Spendenbescheinigung?

Für Spenden in Höhe von bis zu 200 Euro wird keine Spendenbescheinigung erteilt. Als steuerlicher Zuwendungsnachweis genügt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung (z. B. der Kontoauszug) oder – bei Online-Banking – der PC-Ausdruck. Spenden über 200 Euro werden bescheinigt.

Wie beantrage ich Spendenmittel?

Helferkreise, Hilfsorganisationen oder engagierte Einzelpersonen, die ein konkretes Projekt planen oder betreuen, können ihren Bedarf an Spenden dem Sozialreferat melden (spendenkonto(at)augsburg.de). Dieses entscheidet – gemeinsam mit Vertretern aller zuständigen Referate –, ob und in welchem Umfang Spendengelder zur Verfügung gestellt werden.

 

Spendenkonten Augsburger Hilfsorganisationen mit Schwerpunkt Asyl

In Augsburg gibt es viele Hilfsorganisationen, die sich um Flüchtlinge kümmern. Einige haben ein Spendenkonto eingerichtet. Bürger können die Organisationen also auch direkt unterstützen.

  • Augsburger Tafel


    IBAN: DE67 7209 0000 0004 0115 62
    BIC: GENODEF1AUB
    Augusta Bank e.G. Augsburg


    IBAN: DE86 7205 0101 0200 2353 49
    BIC: BYLADEM1AUG
    Kreissparkasse Augsburg


    IBAN: DE79 7205 0000 0250 2873 80
    BIC: AUGSDE77XXX
    Stadtsparkasse Augsburg

  • Caritasverband für die Diözese Augsburg e.V.
    (dazu zählen auch SKM und SKF)


    IBAN: DE11 7509 0300 0000 1000 30 
    BIC: GENODEF1M05 
    Verwendungszweck: Flüchtlinge / 1110

  • Diakonisches Werk Augsburg e.V.

    IBAN: DE 44 7205 0000 0000 001917
    BIC: AUGSDE77XXX
    Stadtsparkasse Augsburg
    Verwendungszweck: Flüchtlinge

  • Grandhotel Cosmopolis

    IBAN: DE85 7205 0000 0250 7801 29
    BIC: AUGSDE77XXX
    Stadtsparkasse Augsburg

  • Tür an Tür – miteinander wohnen und leben e.V.

    IBAN: DE 26 750 9030 00000 172510
    BIC: GENODEF1M05
    Liga Bank
 

Weltweit spenden

Die Augsburger Hilfsorganisationen und die Stadt Augsburg erinnern daran, dass auch Flüchtlinge in Auffanglagern und Betroffene in den Herkunftsländern Unterstützung brauchen. Bei der Aktion Deutschland Hilft kann für Hilfsorganisationen gespendet werden, die sich weltweit für Flüchtlinge einsetzen.

+ -