Wir suchen für unser Amt für Kinder, Jugend und Familie - Abteilung Jugend - Fachbereich Jugendhilfe und Schule  

eine Verwaltungsfachkraft (m/w) in Teilzeit (19,5 Wochenstunden im Beschäftigtenverhältnis bzw. 20 Wochenstunden im Beamtenverhältnis)  

Eingruppierung: Entgeltgruppe EG 8 TVöD bzw. BesGr. A 8 BayBesO  

Erforderliche Prüfung: Abschlussprüfung als VFA-K oder Fachprüfung I bzw. Qualifikationsprüfung für die 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen.    

Aufgabengebiet:Das Aufgabengebiet umfasst die Abwicklung der haushaltsrechtlichen Bewirtschaftung von Haushaltsstellen im Zusammenhang mit der Jugendsozialarbeit und die organisatorische Begleitung freier Träger der Jugendhilfe, insbesondere

  • Beplanung und Verwaltung der übertragenen Haushaltsstellen, Anmeldung der erforderlichen Haushaltsmittel
  • Inhaltliche und rechnerische Überprüfung von Verwendungsnachweisen und Rechnungsstellungen freier Träger der Jugendhilfe
  • Erstellung von Auszahlungs- und Annahmeanordnungen für Personal- und Sachkosten in erheblichem Umfang
  • Telefonische und persönliche Beratung und Begleitung von pädagogischen Fachkräften und Trägervertretern zu allen organisatorischen oder finanziellen Fragestellungen im Zusammenhang mit Jugendsozialarbeit an Schulen, Sozialpädagogische Hilfen an Schulen, Elternbildung an Schulen und Projekten.
  • Schnittstellenbezogener telefonischer/persönlicher Kontakt zu diversen Dienststellen (innerhalb und außerhalb der Stadtverwaltung) und anderen Institutionen.  

Voraussetzungen:

Gesucht wird eine Verwaltungsfachkraft mit einer schnellen, selbstständigen und zuverlässigen Arbeitsweise sowie Interesse an einem dynamischen Arbeitsgebiet Ein freundliches, gewandtes und selbstsicheres Auftreten ist notwendig. Sehr gute PC-Kenntnisse und die gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit an einem Bildschirmarbeitsplatz werden ebenso vorausgesetzt wie Engagement, Teamfähigkeit und Flexibilität. Ein Verständnis für ökonomische Belange ist erwünscht. Sehr gute mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit sind für uns selbstverständlich.  

Telefonische Auskünfte werden erteilt unter der Durchwahl 324 - 2845.  

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.  

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 07.03.2018 beim

Personalamt – Personalwirtschaft/3,
An der Blauen Kappe 18,
86152 Augsburg

mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen, wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns diese Nachweise hierüber vorlegen.  

Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.  

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.    

+ -