Wir suchen für unser Standesamt

eine Standesbeamtin / einen Standesbeamten in Teilzeit mit 28,5 Wochenstunden im Team Sterbefälle als Mutterschaftsvertretung (zunächst befristet bis 15.09.2018).

Ab Mitte September 2018 beginnt eine andere Standesbeamtin ihre Freistellungsphase der Altersteilzeit. Der Umfang dieser Stelle im Team Urkundenstelle/nachträgliche Beurkundungen beträgt 28 WoStd. Eine weitere Verwendung auf dieser Planstelle ist grundsätzlich möglich.

Die Beschäftigung erfolgt in Besoldungsgruppe A 9-10 BayBesO bzw. Entgeltgruppe 9 b TVöD.

Erforderliche Prüfung: Qualifikationsprüfung für die 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen bzw. Fachprüfung II.

Aufgabengebiet:

Bearbeitung und Beurkundung von Sterbefällen von deutschen und ausländischen Staatsangehörigen. Information und Beratung von Bürgern, Konsulaten und anderen Behörden in allen Angelegenheiten des Aufgabengebiets einschließlich der damit verbundenen stellenbezogenen Nebenarbeiten.

Voraussetzungen:

Voraussetzungen sind Kenntnisse des Personenstandsgesetzes und der dazu ergangenen Ausführungsvorschriften sowie der einschlägigen Rechtsnormen des Bürgerlichen Rechts (BGB, EGBGB) und weiterer einschlägiger Rechtsnormen bzw. die Bereitschaft, sich zügig in die genannten Rechtsmaterien einzuarbeiten. Bei der Arbeit der Standesbeamtinnen/Standesbeamten handelt es sich um eine vollkommen eigenständige und weisungsfreie Aufgabenerledigung als Urkundsbeamtin/ Urkundsbeamter. Die einschlägigen landesrechtlichen Regelungen verlangen eine entsprechende fachliche Ausbildung (u. a. ein zweiwöchiges verpflichtendes Einführungsseminar). Die Bereitschaft hierfür wird ebenfalls vorausgesetzt.

Da die Stelle dem Funktionsvorbehalt unterliegt, erfolgt die Besetzung bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen vorrangig im Beamtenverhältnis.

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.

Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Verbeamtete Bewerberinnen und Bewerber werden gebeten, eine Kopie der letzten Ernennungsurkunde und der letzten Beurteilung beizufügen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen; wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns Nachweise hierüber vorlegen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte bis spätestens 22.08.2017 an die

Stadt Augsburg
Personalamt, Personalwirtschaft/2
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

+ -