Wir suchen für unseren Fachbereich Verkehrsüberwachungs- und Ordnungsdienst    

1 Mitarbeiter (m/w) für den städtischen Ordnungsdienst im Außendienst - Tagschicht - unbefristet  

3 Mitarbeiter (m/w) für den städtischen Ordnungsdienst im Außendienst - Nachtschicht - zunächst befristet bis 31.12.2017 mit der Option der unbefristeten Weiterbeschäftigung bei Vorliegen der persönlichen und haushaltsrechtlichen Voraussetzungen  

Eingruppierung: Entgeltgruppe 5 TVöD  

Die Stellenbesetzung ist mit sich ergänzenden Teilzeitkräften möglich.  

Aufgabenbereich:  
Kontrollen im Stadtgebiet zur Einhaltung der städtischen Satzungen und Verordnungen
Ahndung von Ordnungswidrigkeiten
Einzelanweisungen gegenüber Bürgern bei Rechtsverstößen
Festsetzung von Verwarngeldern
Enge Zusammenarbeit mit den Polizeikräften   

Voraussetzungen:
Erfahrungen im Sicherheitsbereich
Volle gesundheitliche Eignung für den Außendienst
Hohes Verantwortungsbewusstsein  
Gute Umgangsformen und sicheres Auftreten
Durchsetzungsvermögen in schwierigen Situationen
Bereitschaft zur Leistung von Schichtdienst auch an Wochenenden Bereitschaft,
Dienstkleidung zu tragen
EDV-Grundkenntnisse
Führerschein Klasse B
Einwandfreies Führungszeugnis  

Der Dienst erfolgt nach einem wöchentlichen Dienstplan auch an Wochenenden. Regelmäßige Sondereinsätze bei Veranstaltungen werden erwartet.  

Nach Beginn der Tätigkeit muss das Grundseminar „Überwachung des ruhenden Verkehrs“ an der Bayerischen Verwaltungsschule erfolgreich abgeschlossen werden.  

Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer (0821) 324 – 9238.  

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.  


Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung.

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 28.04.2017 beim

Personalamt – Personalwirtschaft/3,
An der Blauen Kappe 18,
86152 Augsburg


mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Bitte beachte Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen, wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns diese Nachweise hierüber vorlegen.  

Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für sechs Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

+ -