Wir suchen für unsere Berufsschule V

eine/n Schulsekretär/in

Eingruppierung: Entgeltgruppe 7 TVöD - BesGr. A 6-7 BayBesO

Erforderliche Prüfung: Abschlussprüfung als VFA-K oder Fachprüfung I bzw. Qualifikationsprüfung für die 2. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen.

Die Stellenbesetzung ist mit sich ergänzenden Teilzeitkräften möglich.

Aufgabengebiet (in Zusammenarbeit mit zwei weiteren Kolleginnen):

  • Abwicklung des Parteiverkehrs im Sekretariat der Berufsschule V
  • Tätigkeiten im Bereich der allgemeinen Büroorganisation (Wiedervorlagen, Aktenablage, E-Mail-Bearbeitung, Aufbereitung des Postverkehrs, Ausfertigen von Dokumenten)
  • Führung der Schüler- und Lehrerdatei mit dem Bayerischen Schulverwaltungsprogramm, Mitwirkung bei der Schulstatistik
  • Haushaltssachbearbeitung
  • Bestellabwicklung
  • Personalsachbearbeitung
  • Bearbeitung von Gastschulverhältnissen

Voraussetzungen:

  • Aufgeschlossenheit gegenüber jungen  Menschen, sicheres und höfliches Auftreten im Kontakt mit Lehrkräften, betrieblichen Ansprechpartnern, Schülern und Behörden
  • Fähigkeit zur Teamarbeit, selbstständiges und flexibles Arbeiten
  • gute Kenntnisse in der Datenverarbeitung (Word, Excel) und die Bereitschaft zur Einarbeitung in neue Software, z. B. Webuntis, Schulverwaltungsprogramme
  • volle gesundheitliche Eignung für die Tätigkeit an einem Bildschirmarbeitsplatz

Die Urlaubs- und Gleitzeitregelung muss auf die Gegebenheiten des Schulbetriebes abgestimmt werden.


Weitere Auskünfte erhalten Sie unter der Telefonnummer (0821) 324 – 18600.

Die Stadt Augsburg hat sich verpflichtet, ihre Aufgaben aus dem SGB IX und dem Bayerischen Gleichstellungsgesetz bei Stellenbesetzungen in besonderem Maße zu erfüllen.
Wenn Sie die Anforderungen erfüllen, dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Bitte bewerben Sie sich bis spätestens 28.09.2017 beim

Personalamt – Personalwirtschaft/3
An der Blauen Kappe 18
86152 Augsburg

mit einem Bewerbungsschreiben, tabellarischen Lebenslauf, Kopien von Beruf- bzw. Studienabschlüssen sowie von qualifizierten Arbeitszeugnissen. Bitte beachten Sie, dass wir unsere Stellen nur nach Eignung, Leistung und Befähigung besetzen, wir können Sie daher im weiteren Verfahren nur dann berücksichtigen, wenn sie uns diese Nachweise hierüber vorlegen.
Ausländische Berufsabschlüsse können nur berücksichtigt werden, wenn Sie einen Nachweis über die Gleichwertigkeit vorweisen können. Die hierfür zuständige Stelle können Sie über das Portal www.anerkennung-in-deutschland.de finden.
Wir bitten um Verständnis, dass aus Kostengründen auf eine Bestätigung des Eingangs Ihrer Bewerbung verzichtet wird und die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens nicht zurückgeschickt werden können. Daher empfehlen wir dringend, keine Originalzeugnisse, Originalurkunden, etc. der Bewerbung beizufügen. Die Personalverwaltung sichert jedoch die Aufbewahrung von Bewerbungsunterlagen für drei Monate zu. Falls sie von Ihnen in diesem Zeitraum nicht abgeholt werden, werden die Unterlagen anschließend zuverlässig datengeschützt vernichtet.

+ -